Sonntag, 13. August 2017

Vom Entspannen und Arbeiten - das Wochenende in Bildern

Runzelfuesschen Leben mit Kindern in Berlin Elternblog Mamablog Homeoffice mit Kind
Dieses Wochenende war das letzte Ferienwochenende. Ab Montag geht für das Runzelfüßchen der Kindergarten wieder los und ich kann wieder ein bißchen mehr duchatmen. Denn neben dem Feriendienst habe ich ja auch noch all meine Arbeit. Und einen neuen Blog. Ich bin gespannt was ihr sagt!

Samstag, 12. August 2017


Runzelfuesschen Leben mit Kindern in Berlin Elternblog Mamablog Homeoffice mit Kind
Herr Annika hat eine neue Puppe. Seit über einem Monat schmachtet er die Puppe seiner Schwester an, so dass wir beschlossen haben: Genug, er braucht eine eigene. Und diese hier hat er sich ausgesucht. Ich muss schon sagen: Es ist nicht wirklich einfach eine Puppe für Jungs zu finden. Also eine, die nicht kreischend rosa ist und Kleidchen trägt. Die Puppe kam mit genau diesen Sachen, aber diese wanderten zum Runzelfüßchen und ihrem Schatz. Dennoch fragte ich auf Facebook nach Empfehlungen für Puppenkleidung zum Selbernähen.

Runzelfuesschen Leben mit Kindern in Berlin Elternblog Mamablog Homeoffice mit Kind
Aber erstmal in die Bibliothek. Wie jedes Wochenende. Das Wetter war auch entsprechend, es regnete, da macht so ein Besuch doch gleich noch mehr Spaß. Vielleicht weil gerade Ferien sind war es ziemlich leer dort und es gab für die Kinder unglaublich viele Bücher zu entdecken. Ich mag das sehr, dass auch Einjährige dort fündig werden können.



Runzelfuesschen Leben mit Kindern in Berlin Elternblog Mamablog Homeoffice mit Kind
Schwer beladen gönnten wir uns dann einen echten Luxus: Eis essen gehen. Ganz ehrlich, ich bin, als die Rechnung kam, fast vom Stuhl gekippt was das gekostet hat. Aber gut, das Eis war wirklich ausnehmend gut und soo oft machen wir das auch nicht, das letzte Mal ist schon Monate her. Und irgendwie war uns einfach danach, dann muss man diesen kleinen Versuchungen vielleicht auch nachgehen.

Runzelfuesschen Leben mit Kindern in Berlin Elternblog Mamablog Homeoffice mit Kind
Herr Annika hat wie immer seine eigenen Methoden zu bekommen, was er möchte. In dem Fall blinzelte er den Kellner immer wieder an und als ich um einen weiteren Löffel bat, brachte der gleich noch diese Minieiswaffeln, die mein Sohn knusperte und sich hin und wieder mit Eis "befüllen" ließ. Klar war auch: Hunger wird erstmal niemand von uns mehr verspüren.
Einkaufen mussten wir aber auch noch, was mit einem entdecksfreudigen Kleinkind manchmal auch eine Strafe ist. ALLES muss angefasst, aus den Regalen geräumt werden. Und die langen Gänge im Laden eignen sich so hervorragend für Wettrennen mit der großen Schwester. Ich war ehrlich platt und froh, als wir endlich wieder Zuhause waren.

Runzelfuesschen Leben mit Kindern in Berlin Elternblog Mamablog Homeoffice mit Kind
Nicht so froh war ich über das, was ich da abends las. Eher geschockt. Ein Buch, das das Prügeln von Kindern als Notwendigkeit darstellt wird neu aufgelegt, obwohl es eigentlich auf dem Index steht. Mir dreht sich schon beim Lesen der Magen um. Das Schlagen von Kindern ist verboten. Wenn ich dann lese, dass die Erziehungsberechtigen das eben zuhause machen sollen, so dass es niemand mitbekommt, dann werde ich wütend. Und habe Angst, weil sowas natürlich passiert. Weil meine, und viele andere Kinder in Liebe groß werden dürfen. Aber weil es auch Eltern gibt die sich darum nicht scheren, die Hand an ihre Kinder legen und das alles rechtfertigen mit "die Kinder hören sonst nicht". Den Artikel dazu findet ihr auf Süddeutsche.de

Sonntag, 13. August 2017


Runzelfuesschen Leben mit Kindern in Berlin Elternblog Mamablog Homeoffice mit Kind
Das Runzelfüßchen hat nach wie vor viele Fragen rund um das Thema Tod. Deswegen habe ich gestern auch das Buch "Ich pass von oben auf dich auf" aus der Bibliothek ausgeliehen. Ich hab allerdings nicht ganz damit gerechnet, dass es die Hälfte der Familienmitglieder so furchtbar traurig machen würde. Also uns Eltern. Und ein bißchen auch das Runzelfüßchen. Sie fragt nun viel darüber wie das so ist, mit dem Himmel und wer genau da hingeht. Denn sie weiß auch: Menschen werden beerdigt. Im Moment ist sie mit der Antwort "Das innere Runzelfüßchen, das fliegt in den Himmel, das äußere Runzelfüßchen geht unter die Erde" aber sehr zufrieden. Ich finde das gut, auch ihr Interesse an dem Thema. Es ist nur auch für mich schwierig zu erklären, weil ich nicht an den Himmel glaube. Habt ihr vielleicht noch Tipps für Kinderbücher rund um den Tod?

Runzelfuesschen Leben mit Kindern in Berlin Elternblog Mamablog Homeoffice mit Kind
Mein Mann und die Kinder gehen auf den Spielplatz. Ich muss arbeiten, weil in den letzten Ferienwochen einfach sehr viel liegen geblieben ist. Und als wäre das noch nicht genug habe ich auch noch beschlossen einen neuen Blog zu starten. Keine Angst, Runzelfüßchen bleibt wie es ist. Aber das Thema "Homeoffice mit Kind", das wird mich noch eine Weile begleiten. Und darum soll sich mein neuer Blog drehen. Habt ihr Lust mal reinzuschauen und mir zu sagen, was ihr davon haltet?

Runzelfuesschen Leben mit Kindern in Berlin Elternblog Mamablog Homeoffice mit Kind
Herr Annika hält Mittagsschlaf und ich muss von all dem Schreiben auch mal Pause machen. Also schaue ich die Tipps zum Thema Puppenkleidung selbst nähen durch. Und das hier, das kann ich als Schnittmuster sehr empfehlen, also für all die, die ihren Kindern auch Kleidung für die Puppen nähen wollen. So ein tolles Freebook, ich finde das echt Wahnsinn, wieviel Arbeit darin steckt. Ich habe es noch nicht genäht, erstmal nur ausgeschnitten, aber ich zeige euch gern wie das Ergegbnis aussieht.

Runzelfuesschen Leben mit Kindern in Berlin Elternblog Mamablog Homeoffice mit Kind
Es gibt Waffeln für Kinder, nach meinem Rezept. Sie sind so gut, die ersten vier verschwinden direkt in den Mündern der Kinder ohne auch nur groß auf Abkühlung zu warten. Das neue Waffeleisen war defintiv eine gute Investition, auch wenn mein Mann kurz mal Panik verbreitet, dass das Ding nicht funktionieren würde. Am Ende stehe ich dort und zaubere die knusprigen Waffeln besser wieder selbst.

Runzelfuesschen Leben mit Kindern in Berlin Elternblog Mamablog Homeoffice mit Kind
Ich verletzte mich mit einer Schere, aber Doktor Runzelfüßchen ist sofort zur Stelle. Und schaut mal, habe ich nicht das schönste Pflaster aller Zeiten?

Runzelfuesschen Leben mit Kindern in Berlin Elternblog Mamablog Homeoffice mit Kind
Bevor ich gleich wieder weiterarbeiten muss lese ich ein wenig in meinem Bibliotheksfund. Habt ihr Lust, dass ich darüber auch mal berichte?

Wie andere Familien das Wochenende erlebt haben, seht ihr wie immer bei Susanne.

Über Tipps rund um das Thema "Sterben" bin ich sehr dankbar. Und über Feedback zum neuen Blog freue ich mich SEHR! Kommt gut in die neue Woche!

Kommentare:

  1. Zum Buch: Über einen Bericht würde ich mich freuen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Buchtipps:
    "Wo gehst du hin, Opa?" Von Brigitte Endres und "Leb wohl, lieber Dachs" von Susan Varley

    AntwortenLöschen
  3. Also ich tue mich mit dem Himmel als Erklärung auch immer sehr schwer. Ich sage meiner Tochter immer, dass die Seele der geliebten Menschen immer bei uns bleibt, in unseren Herzen und Erinnerungen weiterlebt. Und dass ich sonst nicht weiß, was nach dem Tod ist. Es gibt Menschen, die glauben an einen Himmel (wie sollte ich mit meinem Weltbild eine Hölle erklären?? Niemals.) Es gibt Menschen, die glauben an Wiedergeburt und manche an gar nichts. Keiner weiß das. Aber Liebe stirbt nie, davon bin ich überzeugt und das fand sie bisher befriedigend als Antwort. Ganz gut finde ich das hier: https://www.youtube.com/watch?v=YMCg6DRJtrU
    Über Deinen neuen Blog freue ich mich. Ich bin ja jetzt auch selbständig und da wir noch immer kitafrei sind, kann ich nur abends oder wenn mein Mann da ist arbeiten. Bisher läuft das ganz gut und ich bin gespannt, wie es weitergeht. Ich bin gespannt, was Du so schreiben wirst.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns ist Sterben grad ein grosses Thema...meine Mädels sind etwa im Alter des Runzelfüsschens und ihre geliebte Oma ist gestorben. Wir haben das Buch Nie mehr Wolkengucken mit Opa von der Bibliothek ausgeliehen. Das gefällt mir gut...scheint mir ziemlich neutral aber sehr realistisch. Aber ich glaube auch an ein weiterleben danach...wo auch immer. lg kessie

    AntwortenLöschen
  5. Der Baum der Erinnerung ist mein liebstes kinderbuch zum thema tod! Und ja, über einen bericht von deiner lektüre würde ich mich freuen...

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Andrea,
    wir haben vor kurzem anlassbezogen das Buch Der Tod auf dem Apfelbaum gekauft das mir sehr gut gefällt, wenn ich auch immer einen dicken Kloß im Hals habe und anfangs meist das Heulen angefangen habe.
    Kann ich trotzdem empfehlen. Oder gerade deshalb.
    Liebe Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen