Mittwoch, 3. April 2019

Buchprojekt: Familienumweltschutzbuch



Lasst uns zusammen was Tolles machen! Seit einigen Wochen (bzw. bei Greta Thunberg sind es ja inzwischen Monate) gehen Schüler_innen überall auf der Welt am Freitag auf die Straße und demonstrieren für ein besseres Klima und vor allem: für ihre und unsere Zukunft. Da dürfen wir Eltern doch nicht zurückstehen! Und deswegen schreiben wir zusammen ein Buch! Mit Tipps und Infos und ganz viel Wissen, wie Familien Umweltschutz und Nachhaltigkeit leben können!

Umweltschutz ist wichtig


Könnt ihr euch noch erinnern, dass ihr in eurer Jugend (die ja nun auch noch nicht soooo lange zurückliegt, oder?) auch irgendwann an den Punkt gekommen seid und dachtet: Das muss sich hier alles ändern, wenn wir alle weiter auf diesem Planeten leben wollen?
Ich jedenfalls kann es. Ich habe mir in meiner Schulzeit extrem viele Gedanken um Umweltschutz und das Klima gemacht, dabei war es "damals" noch längst nicht so dramatisch wie heute.

Keine Kinder ist keine Lösung


Heute aber habe ich Kinder. Auch, wenn das, wenn es nach Menschen wie Verena Brunschweiger geht, eine Klimakatastrophe ist- Die sagt nämlich sinngemäß: Kinder sind die schlimmsten Klimakiller und wir sollten alle nur noch maximal eins bekommen. Das habe ich, zugegeben, nur aus Medienberichten entnommen, ich habe ihr Buch "Kinderfrei statt kinderlos - Ein Manifest" nicht gelesen.
Und ja, es gibt diese Berechnungen, nach denen Kinder eine Umweltkatastrophe sind Zum Einen, wenn sie klein sind, zum anderen, weil jedes Kind zur Überbevölkerung beiträgt. Soweit die Fakten. Aber die sind das eine, das Leben ist aber das Leben. Und ich glaube, dass wir jetzt nicht alle aufhören Kinder zu bekommen, sondern, dass der richtige Schritt in eine andere Richtung sein muss. Und zwar in Richtun Klimaschutz, Ressourcenschonung und weg von "Geiz ist geil".
Genau hier will ich, gemeinsam mit euch, ansetzen.




Lasst uns ein Buch zusammen schreiben


Es gibt ja auf diversen Blogs immer wieder Ansätze Richtung Nachhaltigkeit, es gibt die Zero Waste Bewegung, die Ecofashion und Ecolifestyleblogger_innen. Alle, alle haben ihre Berechtigung und so viele gute Ansätze.
Und ich glaube, dass wir ohne Einschnitte, nur mit dem Einsparen einer Plastiktüte nicht mehr weiterkommen.
ABER: Ich weiß auch, dass vieles, was andere machen für mich gar nicht umsetzbar ist. Ich kann weder monetär noch logistisch unseren gesamten Wocheneinkauf in einem Unverpackt-Laden besorgen. Meine Kinder lesen Bücher als Bücher aus Pappe und Papier, nicht auf einem E-Bookreader.
Das Baby trägt Wegwerfwindeln und keine Waschbaren aus Stoff. Das sind die Beispiele, die mir sofort einfallen. Aber es gibt ja noch soviel mehr. Und weil ich weiß, dass es euch genauso geht wie mir, starte ich jetzt gemeinsam mit euch ein Buchprojekt.
(Und wer bei Buchprojekt an das Geburtsbuch denkt - ich schwöre, ich gebe euch da bald ein Update. Im Moment ist das aber noch zu schmerzhaft für mich.)

Wir schreiben ein praktisches Familienumweltschutzbuch


Jedenfalls, machen wir was für den Umweltschutz, fürs Klima und für andere Familien. In den nächsten Wochen könnt ihr mir entweder ganz einfach an hallo at runzelfuesschen punkt de eure Probleme und Lösungen rund ums Thema Klimaschutz (in der Familie und im Haushalt) schicken, oder ihr schickt mir was, passend zu den Wochenthemen.
Lasst uns gemeinsam zeigen: Veränderung im Kleinen muss JETZT beginnen und auf diese oder jene Weise gelingt das auch. Ich brauche euch, weil ich allein gar nicht all die wunderbaren Ideen habe. Und weil uns zusammen mehr Lösungen für Probleme einfallen. Weil wir uns gemeinsam besser unterstützen, als jede_r allein nach neuen Ansätzen und Ideen zu suchen (und im Internet zu verzweifeln).

Eure Ideen für eine bessere Zukunft

 
Ihr macht zum Beispiel die Freuchttücher für die Babys selbst? Dann her mit eurem "Rezept".
Ihr backt euer Brot selbst, statt es aus den Billigbäckereien zu kaufen? Dann will ich wissen wie ihr das macht.
Mit welchen (Haus)mitteln wascht ihr eure Wäsche? Wie reduziert ihr Plastikmüll? Wie funktioniert Klimaschutz mit (kleinen) Kindern? Was sind eure Do´s and Dont`s? Wo seid ihr an eure Grenzen gestoßen?
Womit spielen eure Kinder? Wie konsumiert ihr? Wo kauft ihr ein? Was kauft ihr ein? Wie putzt ihr?
Ihr seht, es geht wirklich ans Eingemachte. Aber das wird uns alle weiterbringen!



Das Familenbuch für eine bessere Welt


Gemeinsam machen wir ein (E-)Buch zum Thema: Umweltschutz in der Familie, das wirklich eine Lebenshilfe für alle Familien ist.
Wie geschrieben, ihr könnt entweder einfach so eure Tipps schicken, oder ihr wollt sie wochenweise passend zu meinen Themen einreichen.
Am Freitag, 05.04.19 gehts los, das erste Thema ist, natürlich: Nachhaltig / umweltfreundlich mit Baby und Kind(ern).
Ab Freitag mehr davon, ich wollte euch nur schon mal eine Anregung präsentieren.
Ich freue mich auf all eure Ideen, Anregungen, Texte. Schreibt mir, wir machen da zusammen was Gutes, Großes draus!
All das geht an: hallo at runzelfuesschen punkt de
Lasst uns zusammen was bewegen, denn wir sind für die Zukunft unserer Kinder und der Erde verantwortlich!

Kommentare:

  1. Hej und guten Abend liebe Andrea!

    Eine wirklich ziemlich gute Idee. Ich bin gespannt, was sich da so für Tipps und Tricks zusammenfinden.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr sehr coole Idee. Wir überlegen mal, was wir beitragen können. LG, Richard & Hugo vom https://www.vatersohn.blog

    AntwortenLöschen