Sonntag, 30. Dezember 2018

Pläne für das neue Jahr

Eigentlich wollte ich euch ja mitnehmen ins letzte Wochenende des Jahres. Aber irgendwie stehe ich mit meinem Telefon gerade auf Kriegsfuß, von fünf Bildern wird nur eines gespeichert. Und apropos gespeichert, ich hab am Wochenende auch nach Fotos vom letzten Korsika -Urlaub gesucht, die sind tatsächlich komplett verschwunden. Das ist irgendwie hart weil ja soviele Erinnerungen dran hängen. Herr Annika hat in diesem Urlaub soviel gelernt, das Runzelfüßchen ist soviel gewachsen und überhaupt.

Das große Ziel: Reisen mit Kindern


Aber es hilft ja nichts. So plane ich einfach, dass wir 2019 wieder nach Korsika fahren. So als Tradition. Und weil die Kinder es sich auch gewünscht haben. Wenn es nach ihnen ginge, dann würden wir im neuen Jahr auch wieder nach Thailand fliegen. Aber soviel ist sicher: da geht's nicht schon wieder hin. Auch wenn es vor Ort natürlich toll ist, drei Jahre hintereinander ins gleiche Land schmälert meine Reiselust. Ich will was Neues erleben. Wohin es geht wissen wir aber noch nicht. Aber das große gemeinsame Ziel für 2019 ist in jeden Fall Reisen.



Mehr Solidarität unter Frauen


Fürs nächste Jahr möchte ich außerdem auch Frauensolidarität stärker in den Fokus rücken. Mir ist das letztens wieder aufgefallen, ich hatte eine unschöne Begegnung mit einem Mann. Er sah das Baby im Tragetuch und kommentierte:
"Boah geil, fasst dir das Baby jetzt die ganze Zeit an die Titten?" 

Es war widerlich und ich fühlte mich belästigt. Dieses Ergebnis teilte ich in den sozialen Netzwerken, mit der Frage was man denn in solch einem Fall eigentlich machen könnte. Von Anzeigen bis drüber lachen war alles dabei. Und natürlich darf jede ihre Meinung haben, aber was ich zu dem Thema an Nachrichten bekommen habe, machte mich nachdenklich.
Denn der Tenor in den Mails und DM war: was regst du dich auf, ist doch nichts passiert.
Was mich daran stört: für andere ist vielleicht nichts passiert. Ich aber fühlte mich belästigt. Und es fühlt sich falsch an, wenn andere mir sagen was ich fühlen soll. Es ist vollkommen in Ordnung, wenn andere das anders sehen, aber vielleicht sollten wir Frauen anfangen uns zu stärken und anzuerkennen, dass wir individuelle Grenzen haben und es richtiger ist uns gegenseitig mehr Verständnis entgegenzubringen statt einander zu klein zumachen.
Deswegen will ich 2019 mehr Frauen vorstellen die Gutes tun, die Wichtiges tun, die Inspiration sind. Denn zusammen sind wir einfach besser, statt einander zu zerfleischen und klein zu halten. Wenn ihr also jemanden kennt oder selbst so jemand seid, dann schreibt mir! 

Meine Pläne für 2019: Buch schreiben, Me-Time und Dankbar sein


Was ich mir sonst für Pläne in 2019 habe? Nach dem Ende meiner Elternzeit will ich mich endlich aufs Geburtsbuch stürzen. Das will und soll und muss endlich veröffentlicht werden. Außerdem möchte ich gern ein weiteres Buch schreiben. Wie genau ich einen Verlag dafür finde wird sich zeigen, aber es gibt einfach Themen die so wichtig sind, dass ich das anpacken will.

Me- Time

Außerdem möchte ich mich 2019 mehr um mich kümmern. Sport machen, mehr für mich nähen, mehr lesen, mehr für mich sein. Das ist nicht einfach mit drei kleinen Kindern, aber es ist mein Wunsch und wenn ich das hier schreibe, dann seid ihr ja auch meine Motivation, dass ich möglichst viele meiner Pläne umsetze.

Dankbarkeit

2019 wird dieser Blog hier auch fünf Jahre alt. Fünft! Wahnsinn, oder? Deswegen wird das neue Jahr auch eines zum Danke sagen.
Ich werde es hoffentlich irgendwann auch schaffen alle Mails die noch im Eingang warten abzuarbeiten, habt Dank für all eure Feedback, eure lieben Zeilen und eure Anregungen.

Zusammenwachsen

Für uns als Familie wird 2019 vermutlich vor allem unter dem Stern "Zusammenwachsen" stehen. Das Baby wird größer, wird seinen Platz in der Familie suchen und finden. Wir alle organisieren uns neu, darauf freue ich mich, auch wenn ich weiß, dass es anstrengende Momente beinhaltet. Aber es lohnt sich, denn egal wie geschafft ich von manchen Tagen bin, die Kinder und mein Mann sind einfach das Beste, Schönste und Tollste, was mir das Leben geschenkt hat. Und deswegen freue ich mich auf alles was da kommt.

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Wunderbare für 2019.

Wenn ihr mögt, dann verratet mir doch auch worauf ihr euch 2019 am meisten freut, was ihr plant und euch wünscht.

Alles Liebe,

Eure Andrea

Leave a Comment: