Sonntag, 15. Oktober 2017

Von Herbst und Büchern- das Wochenende in Bildern

Was war das für ein schönes Herbstwetter, oder? Wir waren viel unterwegs und am Sonntag habe ich ein paar (Blogger)freund_innen getroffen. Und die Sonne genoßen, natürlich.

Samstag, 14. Oktober 2017


Die Kinder schlafen aus. Also wirklich. So um 9.00Uhr sind Herr Annika und ich wach, das Runzelfüßchen und mein Mann klettern wieder zurück ins Bett und wir kuscheln. Dann stehen wir auf und ich besorge Brötchen. Vermutlich hat mich die Bäckerin schon vergessen geglaubt, so lange habe ich sie nicht mehr gesehen. Heute aber schon.

Anschließend packen wir ein Paket für eine Familie, die Zuwachs bekommen hat. Ich bin damit immer schrecklich spät dran, das Kind ist schon einen Monat alt. Aber naja, besser spät als nie. Und mir ist es immer wichtig auch was für die Mutter einzupacken. Was verschenkt ihr eigentlich so zur Geburt?

Und mal wieder gehts in die Bibliothek, Ritual ist Ritual. Das Runzelfüßchen wünscht sich diese Gesamtausgabe von Petzi, wohl auch, weil ich ja an euch Petzi- Bücher verlost habe. Wir nehmen das Buch nicht mit, es ist einfach zu schwer. Dafür aber jede Menge anderer Sachen, auch mal wieder ein Buch für mich. Ich merke nämlich, dass ich langsam auch mal wieder Zeit habe in einem Buch zu blättern und zu lesen. Und es gibt doch soooo viel zu entdecken. Ich jedenfalls kann ich Kinder verstehen, die sich beim Entscheiden für Bücher immer sehr schwer tun.




Der Nachmittag ist eher unspektakulär. Ich mache Waffeln ohne Zucker  und die Kinder verputzen sie schneller, als ich gucken kann. Dann gehts noch eine Runde vor die Tür, einkaufen und spazieren gehen.

Am Freitag habe ich mich mit einer Freundin getroffen, die für die Kinder Zeitschriften mitbrachte. Und die Extras, diese in meinen Augen eher gruseligen Stirnlampen sind ein echtes Geschenk für die Kleinen. Sie sind begeistert und auch wenn ich denke: Ach, das brauchen wir doch nicht, es sind Kinder und die dürfen das auch mal haben.


Vor dem Schlafen gehen müssen wir natürlich noch die neuen Bücher anschauen. Das Verkehrserziehungsbuch "Bei Rot bleib ich stehen" war dem Runzelfüßchen besonders wichtig. Und dann gibt es da noch "Poesie für Kinder", "Herr Ribbeck von Ribbeck im Havelland". Ich mag das Gedicht so gern und die Zeichnungen im Buch sind großartig. Und ich beschäftige mich dann  in den nächsten Wochen mit "Embrace".

Sonntag, 15. Oktober. 2017




Tag 1 der #Nachhaltigwerden Challenge. Ich bin gespannt wie die nächsten vier Wochen werden.
In der ersten Woche dreht sich alles ums Thema: Haushalt und ich kann mal sagen: Nachhaltig im Badezimmer sind wir schon. Es gibt hier Waschmittel von Ecover, und ich wasche bei eher niedrigen Temeperaturen. Bis auf Handtücher und Bettwäsche eigentlich alles bei 30 Grad, weniger kann unsere Waschmaschine nicht.
Wie ist das bei euch? Und, macht ihr mit?


Ich bin allein auf dem Weg zur Elternbloggerconferenz. Das Wetter ist so schön, da wollten mein Mann und die Kinder nicht mitkommen, sondern lieber auf den Spielplatz. Kann ich gut verstehen, auch wenn ich mich sehr auf das Treffen mit (Blogger)Freunden freue. Direkt vor der Tür treffe ich Anja mit der ich über Bücher spreche. Ihr neues über das Leben als Eltern und Paar ist bald in den Läden und ich bin schon so gespannt darauf. Irgendwie werden wir dann mitten im Satz getrennt aber das fällt mir natürlich erst viel später auf. Kennt ihr das, wenn man nach einem Treffen denkt: Aber, da war doch noch was?

Dann hält Ulrike einen Vortrag über Vereinbarkeit. Und ich bin doch erstaunt, dass, obwohl einige Männer vor Ort sind, sich doch nur Frauen hier einfinden. Ist es am Ende doch ein weibliches Thema? Machen wir Frauen es dazu? Ulrike weist drauf hin, dass wir Blogger_innen auch eine Verantwortung haben und ich durfte mit meinem Zweitblog "Homeoffice mit Kind"  und ein paar Sätzen auch etwas zu ihrem Vortrag beisteuern. Nun frage ich mich aber: Wie macht ihr das denn mit der Vereinbarkeit?

Ich stelle auf dem #EBC17 eine eigene Creme her. Dabei rede ich mit Julia und auch Sarah. Es ist ziemlich trubelig und laut und voll. Es war die richtige Entscheidung die Kinder zuhause zu lassen. Als ich bei Cybex mal nachfragen möchte wie es denn so mit Kindersitzen aussieht grätscht jemand rein und meint "Man, jetzt wollte ich endlich mein Boomerang-Video machen." Und das schien der PR-Frau dann auch wichtiger zu sein, als mit mir zu sprechen. Versteht mich nicht falsch, kann man alles machen. Aber ich persönlich finde das schwierig. Auch dieses permanente in den Raum rein fotografieren und filmen von Fremden. Es will mir nicht in den Kopf wieso man das macht. Es geht doch auch anders. Warum muss man in die Privatssphäre von anderen so eimgreifen? Ist doch unnötig. Ihr kennt mich und den Blog ja jetzt ein bißchen und wisst wie ich ticke. Ich frage mich nur: Warum bin ich damit so allein?

Durch einen Zufall treffe ich auf dem Heimweg noch Jennifer. Zusammen fahren wir heimwärts und sie erzählt mir, dass sie, angeregt durch mich, eben gerade nicht in die Masse hineinfotografiert hat. Ihr wisst gar nicht wie stolz mich das macht. Weil ich das Gefühl habe im Kleinen vielleicht doch etwas bewirken zu können.
Mit den Kindern gehe ich dann noch den Herbst genießen, auf dem Spielplatz backen wir Sandkuchen.

Abendessen. Zur Zeit gibt es echt oft irgendwas mit Linsen, aber es schmeckt einfach so gut.
Ich muss Sonntag Abend noch arbeiten, und ihr könnt was gewinnen.


Vor zwei Wochen versprach ich ja, dass ich die Bücher aus dem Carlsen-Verlag mit euch teile. Und deswegen gibt es hier den dritte Preis. Ein Pixi-Buch mit "Frau Schnakes ABC" und ein Baby-Pixi mit Tierbildern.
Wenn ihr gewinnen wollt lasst es mich wissen. Hier als Kommentar oder per Mail an: gewinnspiel at runzelfuesschen punkt de
Schickt mir auf irgendeine Art eure Mailadresse, damit ich euch im Fall eines Gewinnes benachrichtigen kann. Die Verlosung läuft bis nächste Woche, 21. Oktober 2017, 23:59 Uhr. Viel Glück.
Die drei Petzi-Bücher von letzter Woche hat Freya gewonnen. Herzlichen Glückwunsch.

Wie andere Familien das Wochenende erlebt haben seht ihr wie immer bei Susanne.

Wie handhabt ihr das mit Fotos in der Öffentlichkeit?

Kommentare:

  1. Wir würden die Bücher sehr gern für unser Nachbarsbaby gewinnen. Glg Domi und Katja

    Katja.birnschein@web.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Frau Schnackes abc wäre gerade das richtige für meinen Sohn.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wir würden uns sehr über die Bücher freuen! :-)

    Viele Grüße
    Lisa (myheaven@directbox.com)

    AntwortenLöschen
  4. Schnackes ABC wäre toll und würde hier bestimmt gerne gelesen werden.

    AntwortenLöschen
  5. Die Bücher hat Corinna gewonnen, herzlichen Glückwunsch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.Viele Grüße Corinna : ))

      Löschen