Sonntag, 30. Juli 2017

Papa fast allein - das Wochenende in Berlin

Es ist schon ganz schön lange her, dass ich das Wochenende in Bildern machen konnte. Dabei ist der Anlass nicht so schön - denn Andrea ist weiterhin angeschlagen und weniger mobil als sonst. Demnächst machen ich auch mal ein Wochenende in Bildern, ohne das Andrea krank oder weg ist. Einfach weil ich es kann. Trotzdem war unser Wochenende eigentlich sehr schön.

Samstag, 29. Juli 2017

Frühstücksbrettchen

Der Samstag begann mit einem Frühstück zu dritt, denn Andrea durfte ausschlafen. Herr Annika hatte ordentlich Hunger auf Nektarine. Er riß mir die Nektarine förmlich aus den Händen, dass ich nur noch ein Foto von der anderen Häfte machen konnte. Ich mag, dass unsere Kinder so gerne Obst essen.

Musikerin mit Flaschen

Wir waren zu dritt unterwegs zur Bibliothek, da wir fast wieder dabei waren, unseren Rückgabetermin zu verpassen. Irgendwie mag ich ja U-Bahn fahren, aber weniger die U-Bahn-Musiker. Auf diesem Bild sieht man eine Ausnahme: eine Frau, kein Mönch, spielte auf kleinen Schnapsflaschen, die mit Wasser gefüllt sind, Musik. Die Kinder waren hin und weg. In der Bibliothenk liehen wir uns mehr aus als ich beinahe tragen konnte.


Kaufe ich gerne ein? Nein. Aber diesmal musste ich alleine mit Herrn Annika einkaufen gehen. Das Runzelfüßchen wollte lieber zu Hause bleiben. Herr Annika wollte aber mit und war gut gelaunt. Er wollte allerdings jedes einzelne Gut in den Wagen packen. Und natürlich später wieder aufs Einkaufsband. Dass die Sachen schwer, zerbrechlich oder beides waren, störte ihn wenig.

Salat mit Gnocchi
Abends hatten wir mal Lust auf etwas Neues. Es gab also Gnocchi-Salat mit Tomaten, Pinienkerne und Basilikum. Da das Wetter tatsächlich ein wenig an Sommer erinnerte, schmeckte uns dieser Salat vorzüglich. Auch das Runzelfüßchen merkte am nächsten Tag noch an, wie lecker dieser Salat war.

Nintendo 3ds Spiel
Ich hatte mir auch morgens etwas in der Bibliothek ausgeliehen: ein Videospiel aus der Metroid Prime Reihe für meinen zugestaubten Nintendo 3DS. Eigentlich wollte ich nur 20 Minuten anspielen, aber nach anderhalb Stunden musste ich dann doch eine Pause machen. Mein Daumen tat weh und Andrea wartete auf mich, um noch ein paar gemeinsame Minuten zu haben. Aber Spaß hat es trotzdem gemacht.

Sonntag, der 30. Juli 2017


Frühstücksteller mit Croissant und Obst
Das Runzelfüßchen meinte zu mir: "Papa, wieso hast Du so einen schönen Teller gemacht?" Ich wollte auch mal ein schönes Frühstücksfoto machen, aber das konnte ich meiner Tochter kaum sagen. Eigentlich möchte mir dafür selber auch nur 2 von 10 Punkten geben. Vielleicht sollte ich einfach üben? Als Obst gab natürlich wieder Nektarine für Herrn Annika und Trauben für das Runzelfüßchen.

Birkenstock für Männer und Kindersandalen
Mein Sohn machte Mittagsschlaf und meine Tochter und ich wollten unbedingt auf den Spielplatz. Vielleicht war mittags nicht die beste Zeit, aber das Wetter war in den letzten Wochen so mies, dass ich einfach rausgehen musste. Wir bleiben die meiste Zeit im Schatten, aber auch das Runzelfüßchen fand es mal schön, ihren Papa alleine für sich zu haben.

Eiswaffel fast aufgegessen
Zur Abkühlung gab es nachmittags ein Eis. Es war fast schon aufgegessen, denn es schmeckte zu gut, als wir das Foto gemacht haben. Wir waren mit tollen Freunden zum Eisessen verabredet. Und weil das Wetter so schön waren wir wieder auf dem Spielplatz bis wir Abendessen machten mussten. Auch wenn Kinder das nicht so sagen können, habe ich das Gefühl, dass sie Wärme und Sommer genauso lieben wir ihre Eltern.


Bunte Gemüsepfanne mit Nudeln
Zum Abendessen gab es eine bunte Konfetti-Gemüsepfanne mit Nudeln als Beilage. Wenn ihr jetzt denkt, dass wäre mein Teller gewesen, dann irrt ihr. Mein Sohn hatte diesen Teller und noch einen Nachschlag ratzfatz aufgegessen.

Für mich ging das Wochenende viel zu schnell rum. Seitdem ich wieder arbeite, weil meine Elternzeit vorbei ist, bekommt das Wochenende einen viel höheren Wert. Es wäre noch schöner gewesen, wenn Andrea wieder fit gewesen wäre, aber irgendwie haben wir trotzdem das beste daraus gemacht.

Wie andere Familien das Wochenende erlebt haben, seht ihr wie immer bei Susanne.

 Konntet ihr das Wochenende bei schönem Wetter auch so geniesen?

Leave a Comment: