Mittwoch, 26. Oktober 2016

Brauchen Babys Tee? - Interview mit einer Hebamme (Plus Gewinnspiel)


Runzelfuesschen Weleda Gewinnspiel Elternblog Bio Bäuchlein Tee Didymos Tragetuch Verlosung





Es ist Herbst und damit auch, jedenfalls bei uns, wieder Zeit für Kerzen und Tee. Ich liebe diese irgendwie besonders kuschelige Zeit, denn ich trinke im Sommer so gut wie NIE Tee. Dafür aber Tasse über Tasse in der kalten Jahreszeit.
Für das Runzelfüßchen tat ich mich da aber immer schwer. Klar will sie genau das, was ihre Eltern machen, also Tee trinken. Aber im Bereich der Kindertees sieht es da irgenwie mau aus, finde ich. Aromatisierte Tees möchte ich ihr nicht geben, das finde ich für kleine Kinder nicht gut. Aber einfach Kamillie ist MIR irgendwie zu langweilig. Und als hätte Weleda meine Misere gewittert gibt es nun den Bio Bäuchlein Tee. Den ich dem Kind ohne Not gebe, einfach, weil er ihr gut schmeckt. Aber ich bin sicher, dass er beim Bauchschmerzen auch unterstützend helfen würde.

Weleda Bio Bäuchlein Tee


Weleda hat mich vor einer Weile ins Atelier in Berlin eingeladen um den Tee kennenzulernen. Da traf ich auch die Hebamme Christina Hinderlich, die die Tee mitentwickelt hat. Eine wirklich sympathische Frau die mir einen ganz wunderbaren Rat zu meinen schlaflosen Nächten mit Herrn Annika gegeben hat. Sie meinte nämlich, dass Babys nachts gern so oft gestillt werden (und meines mich damit wach hält) weil nachts soviel im Gehirn vom Baby passiert, wofür es Energie braucht. Klingt banal und hat mich total entlastet. Komisch, oder?

Tipps für das Leben mit Kindern von einer Hebamme


Jedenfalls wollte ich von Christina natürlich mehr wissen. Über den Tee, über Bauchschmerzen bei Babys und über das Leben mit Kindern. Und neben jeder Menge Tipps habe ich auch noch etwas ganz besonderes für euch. Ihr könnt ein tolles Set gewinnen. Das besteht aus dem Weleda Bio Bäuchlein Tee, einem Bäuchlein Öl und einem super exklusiven Tragetuch von Didymos, mit dem Weleda-Design. Das gibts nicht zu kaufen, aber hier zu gewinnen. Ich freu mich so sehr und hätte das auch gern. Aber nein, es ist für euch!




Runzelfuesschen Weleda Gewinnspiel Elternblog Bio Bäuchlein Tee Didymos Tragetuch Verlosung



Interview mit Christina Hinderlich (Leiterin des Fachbereichs Hebammen bei Weleda)

Liebe Christina, stell dich doch meinen Leser_innen bitte einmal vor.
 
Ich leite den Fachbereich Hebammen bei Weleda, bin 45 Jahre alt, habe drei Kinder und bin selbst gelernte Hebamme. 1993 habe ich mein Examen zur Hebamme in der Rattenfängerstadt Hameln absolviert. Im Anschluss arbeitete ich 15 Jahre im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, einer tollen anthroposophischen Klinik mitten im Herzen des Ruhrgebiets – meiner Heimat. Mein erstes Kind ist 1994 in der Klinik in Herdecke zur Welt gekommen. Bei meinen beiden jüngeren Kindern, die 1997 und 1999 auf die Welt gekommen sind, habe ich mich für eine Hausgeburt entschieden. Seit 2008 arbeite ich für die Weleda und lebe mit meiner Familie in Schwäbisch Gmünd, in der Nähe von Stuttgart.


Wie kam es zu deiner Zusammenarbeit mit Weleda?

Da muss ich ein wenig ausholen. 2006 hatte ich ein Studium zur Pflegewissenschaftlerin abgeschlossen. Aber irgendwie konnte ich mich nicht richtig aus dem Kreissaal und der Geburtshilfe verabschieden. Zwar war ich auf Jobsuche, aber tatsächlich nur halbherzig. Die Weleda suchte zu diesem Zeitpunkt zufällig Hebammen, die als freie Mitarbeiterinnen Arzneimittel-Seminare für Hebammen und Ärzte abhielten. Mein beruflicher Hintergrund als Hebamme, diplomierte Pflegewissenschaftlerin und mein Wissen um die anthroposophischen Arzneimittel haben Weleda von mir überzeugt und ich durfte dort als freie Mitarbeiterin beginnen. Das war eine schöne Zeit und nebenbei habe ich noch weiter im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke im Nachtdienst gearbeitet. Ende 2007 wurde meine Ansprechpartnerin in der Weleda krank und ihr Chef suchte eine Vertretung, die eine Hebammentagung moderieren sollte. Da fiel die Wahl auf mich. Ich sagte zu und moderierte die zwei Tage. Meine Moderation kam wohl gut an und einige Tage später erhielt ich einen Anruf und das Angebot für eine Festanstellung bei Weleda. Ich überlegte kurz, da das Jobangebot auch einen Umzug von Nordrheinwestfalen nach Baden Württemberg bedeutete. Meine Kinder und ich haben es dann gewagt und bis heute nicht bereut. Für mich fühlt sich das bis heute noch wie ein Geschenk an.

Runzelfuesschen Weleda Gewinnspiel Elternblog Bio Bäuchlein Tee Didymos Tragetuch Verlosung






Wir haben uns ja neulich schon über den Bio Bäuchlein-Tee unterhalten, aber erzähl doch mal, wie kam es denn dazu, dass Weleda diesen Tee mit deiner Hilfe entwickelt hat?
 
Tatsächlich hatten wir über die Jahre immer wieder Anfragen bekommen, ob man unseren Stilltee nicht auch Babys geben könne. Das hat uns gezeigt, dass es einen Bedarf für einen Babytee von Weleda gibt und das obwohl nicht gerade wenige Hersteller Babytees auf dem Markt anbieten. Ein Entwicklungsteam, dem ich angehört habe, hat sich dann bei Weleda zusammengesetzt und überlegt, wann Babys Tee benötigen und was die richtigen Zutaten bzw. Teedrogen für diesen sind.


Runzelfuesschen Weleda Gewinnspiel Elternblog Bio Bäuchlein Tee Didymos Tragetuch Verlosung





Für wen ist der Bio Bäuchlein-Tee denn gedacht?

 
In erster Linie für Kinder im Beikostalter. Mit der Umstellung von Muttermilch bzw. Muttermilchersatz auf feste Nahrung, bedarf es zusätzlicher Flüssigkeit. Dieser Bedarf kann mit unserem Tee gut gedeckt werden. Der Bio Bäuchlein-Tee ist ein milder und wohltuender Kräutertee mit Fenchel, Kamille, Anis und Kümmel.

Im Bedarfsfall kann unser Tee auch schon Neugeborenen gegeben werden. Jedoch bitte nur in Absprache mit einer Hebamme, Stillberaterin oder einem Kinderarzt. Denn jeder Schluck Tee birgt das Risiko des zu frühen Abstillens, da der tatsächliche Bedarf an Muttermilch nicht mehr an den Körper der Mutter zurückgespielt wird und da es beim Baby auch zu einer Saugverwirrungen kommen kann. Der Bedarfsfall sind aus meiner Sicht echte Bauchschmerzen beim Baby. Ich sage ganz bewusst „echt Bauchschmerzen“, da es immer noch den Mythos der Dreimonatskoliken gibt. Das was häufig mit den Dreimonatskoliken bezeichnet wird, sind eigentlich ganz normale Anpassungsschwierigkeiten des Babys an die „neue Welt“ in die es hineinwächst. Die Babys beruhigen sich häufig, wenn man ihnen den Bauch massiert und das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum viele Eltern glauben, dass es sich um Blähungen oder Koliken in Bauchraum handelt.

Dass sich Babys häufig mit einer Bauchmassage beruhigen lassen, hat dabei einen ganz anderen Hintergrund. Kinder bis zur zweiten oder dritten Grundschulklasse, also bis ins Alter von acht oder neun Jahren, reagieren auf alles was mit Unwohlsein zu tun hat zunächst mit Bauchweh. Sei es bei einer Erkältung oder Fieber, einem Streit mit einem Freund oder der Eltern. So ist das auch bei Säuglingen. Wenn sie sich nicht wohlfühlen, spüren sie das – wie alle anderen Kinder – in ihrem Zentrum, dem Bauch. Bauchmassagen helfen in der Regel fast allen Kindern, egal in welchem Alter sie sind. Auch eine Tasse Tee wirkt wahre Wunder, selbst noch im Erwachsenenalter. Es tut immer gut etwas Warmes im Bauch zu spüren.

Echten Bauchschmerzen erkennt man daran, dass der Bauch des Babys aufgebläht ist und keine Winde abgehen. Darmgeräusche sind nicht zu hören und in der Regel riecht der Stuhlgang auch anders als üblich. In diesem Fall sollte auf jeden Fall ein Kinderarzt aufgesucht werden.

Runzelfuesschen Weleda Gewinnspiel Elternblog Bio Bäuchlein Tee Didymos Tragetuch Verlosung



Woraus besteht der Tee eigentlich? 
 
Aus Fenchel, Kümmel, Anis und Kamille. Die Kräutermischung stammt aus streng schadstoffkontrollierten Pflanzen in Bio-Qualität – wie für Weleda üblich.


Die Inhaltsstoffe sind ja ähnlich des Stilltees – wieso sollte ich meinem Baby trotzdem keinen Stilltee geben?
 
Im Weleda Stilltee sind im Vergleich zum Bio Bäuchlein-Tee zusätzlich noch Zitronenverbene und Boxhornklee enthalten. Der Boxhornklee ist für seine milchbildenden Eigenschaften bekannt. Zitronenverbene gibt dem Tee Frische. Beides braucht das Baby nicht. Zudem ist er auch sehr aromatisch, wohingegen der Bäuchlein-Tee ganz mild ist.



Runzelfuesschen Weleda Gewinnspiel Elternblog Bio Bäuchlein Tee Didymos Tragetuch Verlosung



Welche Tipps hast du noch, wenn meine Leser_innen ein besonders unruhiges Baby haben? Können Eltern ihrem Kind irgendwie helfen um im Leben anzukommen?
 
Wenn man sich einmal überlegt, woher das Kind kommt und in welche Welt es hinein geboren wird, dann darf es sich auch einige Wochen oder Monate unwohl fühlen und unruhig sein.

Stellt dir einfach folgendes vor:
Du hattest zehn Monate lang den Luxus auf einer einsamen Karibikinsel zu leben. Nur wenige, dir wichtige Menschen umgeben dich. Wann immer du Hunger hast, steht Essen für dich bereit. Du hörst nichts anderes als den Wind, das Meer und ganz leise die Stimmen der Menschen, die dich lieben. Es ist immer warm, aber nie zu warm und nie zu kalt. Und plötzlich musst du dieses, für dich so gewohnte, Umfeld verlassen. Es ist kalt und plötzlich musst du so etwas wie Kleidung tragen. Die wunderbaren sanften und vertrauten Geräusche von Meer und Wind sind verschwunden. Alles ist laut. Du hörst Geräusche, die du nicht kennst. Die liebevollen Stimmen der Menschen, mit denen du in der Karibik warst, sind ebenfalls lauter und ein wenig fremd. Fremde Menschen fassen dich an, sprechen mit dir, riechen ungewohnt und auch die Berührungen, die du früher genossen hast, haben nun eine ganz andere Qualität. Alles was du vorher und jetzt erfährst, kannst du nicht verstehen. Du kannst es nur annehmen wie es ist.
Dieses Bild habe ich viele Jahre den von mir begleiteten Eltern vermittelt. Mit diesem Bild im Hinterkopf lässt es sich wunderbar verstehen, warum sich Babys manchmal unwohl fühlen und vor allem was sie brauchen. Die Vorstellung darüber, was ein Baby zur Ankunft benötigt, ist aber von Familie zu Familie individuell. Da gibt es kein richtig oder falsch. Ich habe immer versucht gemeinsam mit den Eltern auszuarbeiten, was dem Baby gut tut und wie sie es beim Ankommen unterstützen können. Die gemeinsam erarbeiteten Ansätze hatte häufig mit viel Nähe, z.B. durch Tragen, viel Hautkontakt, das Schlafen im Bett der Eltern oder dem Stillen nach Bedarf, zu tun. Auch ein Puck mit einer dünnen Wolldecke um die Beinchen, in den ersten Lebenswochen auch um die Ärmchen, gibt dem Baby durch die Begrenzung Sicherheit, die es auch schon aus dem Mutterleib her kennt. Auch finde ich ein Mützchen für das Baby wichtig, da es viele Monate lang noch nicht so gut Wärme speichern kann. Über den Kopf des Babys gehen bis zu 70% der Körperwärme verloren. In den ersten Wochen sind ebenfalls ein Pullover, der über die Händchen geht und diese warm hält, und Wollsöckchen schön. Denn wer friert schon gern?

Beim Gedanken an eine Umgebung, die dem Baby gut tut, ist immer ein Abwägen, zwischen dem wie der Familienalltag aussieht und was man dem Baby an Ruhe geben kann, gefragt.
Ist es das erste Kind, dann sind viel Ruhe und ein langsames Gewöhnen an die Welt außerhalb des Zuhauses schön. Aber nur soweit es dem betreuenden Elternteil gut tut. Die Decke sollte einem dabei nicht auf den Kopf fallen. Denn nur zufriedene Eltern tun einem Baby gut. Insbesondre beim ersten Kind sind viele junge Eltern überrascht, was es heißt mit einem Baby zusammen zu leben. Sie rechnen nicht damit, dass so ein kleiner Mensch so viel Aufmerksamkeit und Zeit braucht. Sind schon Geschwister da, gehören Wege zum Kindergarten, Arzt- und Spielplatzbesuche zum Alltag. Ist ein Elternteil beruflich so eingespannt, dass Einkäufe von dem betreuenden Elternteil erledigt werden müssen, gehört auch das zum Babyalltag. Dazwischen sollte dem Baby aber Phasen der Ruhe und Entspannung in einer gewohnten Umgebung gegönnt werden.
Es ist immer gut sich bewusst zu machen, dass Zeit mit kleinen Kindern eine ganz andere Bedeutung hat. War früher die Wohnung in einer Stunde aufgeräumt und geputzt, kann das nun zwei Tage dauern. Aus dem Haus gehen dauerte früher fünf Minuten. Und nun möchte das vor einer Stunde gestillte Baby plötzlich doch noch einmal an die Brust oder mag es gar nicht, auch noch angezogen zu werden. Da dauert das aus dem Haus gehen plötzlich über eine Stunde. Hier ist eine große Portion Gelassenheit und gegenseitiges Verständnis in der Paarbeziehung und in der Beziehung zum Kind wichtig.
Sich bewusst zu machen was einem selber und als Eltern wichtig ist, gibt einem Selbstbewusstsein und hilft dabei auch mal „Nein“ zu sagen und die Dinge anders zu machen als geraten oder erwartet wird. Selbstbewusste Eltern sind sichere Eltern. Diese Sicherheit überträgt sich automatisch auch auf die Kinder, die dadurch ruhiger werden.

Liebe Christiana, vielen, vielen Dank für das schöne Interview und deine Worte.

Und für euch habe ich neben diesem mutmachenden Interview noch etwas ganz Besonderes. Ihr könnt nämlich ein exklusives Set von Weleda gewinnen.

Runzelfuesschen Weleda Gewinnspiel Elternblog Bio Bäuchlein Tee Didymos Tragetuch VerlosungRunzelfuesschen Weleda Gewinnspiel Elternblog Bio Bäuchlein Tee Didymos Tragetuch Verlosung




Gewinnspiel Weleda- Set:  Tee, Öl und Tragetuch


Ich freue mich so so SO sehr, dass Eine_r von euch ein echtes Wohlfühlset gewinnen kann. Die oder der Glückliche bekommt einmal den Bio Bäuchlein Tee, das Bäuchlein- Öl und ein Tragetuch von Didymos. Dies ist exklusiv für die Calendula-Serie von Weleda designt worden und nicht im Handel erhältlich. Ich durfte es im Weleda Shop mal anfassen und es ist wirklich kuschelig weich und kann dank der zarten Farben sowohl von Mama als auch Papa getragen werden.

Um das schöne Weleda-Set zu gewinnen kommen hier die Teilnahmebedingungen:

Folgt dem Blog auf Twitter, liked Runzelfüßchen auf  Facebook, aboniert mich auf Instagram oder schenkt mir ein Herz bei Brigitte Mom. Wenn ihr in keinem sozialen Netzwerk aktiv seid, dann erzählt doch einfach anderen von meinem Blog. :) Mitmachen könnt ihr also auch, wenn ihr mir einfach nur einen Kommentar da lasst.
Teilnehmen könnt ihr auch per Mail, dann bitte an: gewinnspiel at runzelfuesschen punkt de
Dann gebt im Betreff bitte "Weleda" an, sonst kann ich die Mail nicht zuordnen.

Wer seine Mailadresse zur möglichen Gewinnbenachrichtigung nicht angeben möchte, kann alternativ auch gern eine Mail an gewinnspiel at runzelfuesschen punkt de schicken. 
Ihr erklärt euch mit der Teilnahme dazu einverstanden, dass ich eure Adresse im Fall eines Gewinnes an Weleda weiterleite, die euch das Set dann zusenden. Eure Adresse wird nur für diesen Zweck genutzt und von Weleda nicht gespeichert. 

Hinweis: Die Gewinner müssen mindestens 18 Jahre alt sein und werden unter allen Einsendern von Kommentaren und Mails ermittelt. Dafür hinterlasst bitte einen Namen und eure Mailadresse. Ich werde die Gewinner per Mail benachrichtigen. Ihr müsst innerhalb von sieben Tagen eure Postadresse mitteilen, sonst verfällt der Gewinnanspruch und ich lose erneut aus.
Mitmachen können alle Leser_innen des Blogs mit einer Wohnanschrift in Europa. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barauszahlung des Gewinns. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Teilnahmeschluss ist der 06. November 2016 um 24 Uhr
.   
Viel Glück! 

(c) Fotos: Weleda

Kommentare:

  1. Wir würden uns so sehr über dieses Set gewinnen. Unser Baby liebt die Nähe im Tragetuch. Drücke uns und allen anderen Teilnehmern die Daumen.

    AntwortenLöschen
  2. Die Aussage zum Thema "Frühester Zeitpunkt für Babytee" deckt sich total mit meinem eigenen Empfinden.
    Ist das auch irgendwo auf der Verpackung vermerkt?

    Und für das Gewinnspiel hüpfe ich auch sehr gerne in den Lostopf - aus Gründen des Bauchwehs beim Sonnenkind (Bäuchleinöl), bald steht auch schon die erste Beikost an (Tee) und natürlich für uns beide als Tragemama und Tragling ❤

    Liebe Grüße, Susanne
    nullpunktzwo ät gmx punkt de

    AntwortenLöschen
  3. Da hüpfen wir gerne in den Lostopf! Bin eh noch auf der Suche nach einem schönen Nachfolger für mein elastisches Tuch...!
    Lealine ätt gmail pt com

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea,
    verrückt, vor einer Woche unterhielt ich mich noch mit meiner Hebamme über Boxhornklee, und dass dieser zwar milchbindend wirkt, aber kaum in vielen Stilltees enthalten ist. Gut zu wissen, dass Weleda diesen beinhaltet. Ich mag Weleda seit meinem 2. Kind sehr (erst so spät entdeckt) und nutze vor allem die Cremes sehr gerne.
    Ich mag sehr gerne das Set gewinnen. :)
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für das tolle Interview. Ich Möchte mal versuchen das traumhafte Set zu ggewinnen. Mein Sohn iist jetzt 3 mMonate alt und liebt es getragen zu werden. Karolinelabs@gmx.de

    AntwortenLöschen
  6. Das Bäuchlein-Öl liebe ich ja sehr, das riecht einfach wunderbar. Wird hier immer wieder zur Geburt verschenkt.
    Und das Tragetuch ist ja ein Traum! Das wäre was für die Murmel und mich. :) Danke für das schöne Gewinnspiel.

    AntwortenLöschen
  7. Ein sehr schönes Interview. Vielen Dank dafür. Ich lese sehr gerne euren Blog! Und natürlich würde ich auch gerne in den Lostopf hüpfen...

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein schönes Tuch! Meine Tochter (3 Monate) würde bestimmt gerne darin getragen werden. Für Tee und Öl haben wir gute Verwendung. Der 2-jährige Bruder liebt Tee!
    bettina.roth AT web punkt de

    AntwortenLöschen
  9. Das Tuch ist zu schön! Gerne möchte ich für mich und meinen kleinen Jungen das Set gewinnen!
    alexiaeppen at gmx punkt net

    AntwortenLöschen
  10. Wow! Ein tolles Interview. Danke dafür. Mein Baby ist ja nun schon ein Jahr alt, aber gerade jetzt in der Herbstzeit habe ich überlegt, welcher Tee ihm wohl bekommt.
    Beim Gewinnspiel würde ich auch sehr gerne mitmachen, mit BrigitteMom❤️.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  11. Die BrigitteMomBlogs sind derzeit in Überarbeitung! Also konnte ich kein ❤️ Dort lassen.

    AntwortenLöschen
  12. Sehr gerne würde ich als Jungmama am Gewinnspiel teilnehmen.
    guertler punkt melanie at gmail punkt com

    AntwortenLöschen
  13. Meine Kleine (1 Woche) trinkt zwar noch keinen Tee, aber ich würde mich trotzdem wahnsinnig über das Paket freuen. Und so ein tolles Tragetuch wäre natürlich der Hammer...
    LG Simone

    AntwortenLöschen
  14. Das Tragetuch ist ein Traum ����

    Daria.mehne@gmail.com

    AntwortenLöschen
  15. Was für ein schöner Gewinn, da möchte ich auch gern teilnehmen
    Insbesondere das Tuch und den Tee hätte ich sehr sehr gerne, das Öl haben wir schon zu Hause. :)

    myrhera@gmx.de

    AntwortenLöschen
  16. Also ich muss echt sagen, dass das Interview sehr informativ und aufschlussreich ist für mich. Jetzt kann ich meinen 5 Monate alten Sohn besser verstehen. Ich finde es toll, dass es jetzt einen Babytee gibt ohne künstliche Aromen und ohne das schon Zucker vorher drin ist.
    Ich würde mich sehr über das Paket freuen und mein Sohn Karl sicherlich auch, er profitiert ja davon am meisten. :)
    Liebe Grüße

    Hutzschenreuter2@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  17. Ein sehr gutes Interview. Ich liebe den Stilltee von Weleda und das Baby möchte alles auch gerne probieren. Über den Gewinn würde ich mich sehr freuen, der Babytee wird aber beim nächsten Einkauf direkt mal mitgenommen.

    AntwortenLöschen
  18. Superschönes Tuch und der Tee wäre sicher was für das große Baby (17 Monate ;-D ) und später dann für das kleine, das es sich noch im Bauch gemütlich macht. Deswegen hüpfen wir mit in den Lostopf.

    AntwortenLöschen
  19. Hach, da ist die Ankunft der Babys in unserer Welt ja wirklich schön beschrieben! Ich freue mich schon sehr darauf mein zweites Kind im Januar dabei begleiten zu dürfen. Und würde mich natürlich auch sehr über diesen tollen Gewinn freuen.
    *Hüpf-in-den-Lostopf*
    Viele Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
  20. Tolles Interview! Besonders den Vergleich mit der einsamen Insel werde ich mir merken! Über das Tuch würdev ich mich sehr freuen, da meine Maus fast nur beim Tragen schläft.

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Andrea,
    tolles Gewinnspiel...da bin ich gern dabei. Ich folge dir auf Bloglovin und Twitter unter @rolinca27.
    Lg Carola
    Berrolin81@gmx.de

    AntwortenLöschen
  22. Was für ein tolles gewinnspiel! Ich liebe ja die weleda Produkte und dieses Set wäre der Hit für meinen drei Wochen alten babysohn und mich.
    Lg andrea
    andreaglechner at Yahoo Punkt de

    AntwortenLöschen
  23. So ein toller Gewinn! Das Baby mag auch fast den ganzen Tag getragen werden. Deswegen würde ich mich über den Gewinn sehr freuen.

    AntwortenLöschen
  24. Ach herjee ich liebe weleda unser Moppi auch und das Tuch ist ein Traum. Daher versuchen wir mal unser Glück

    AntwortenLöschen
  25. Wahnsinn, danke für die tolle Chance.
    Ich habe nur gute Erfahrungen mit Weleda gemacht. Sei es in der Schwangerschaft mit dem Schwangerschaftsöl, in der Baby-Pflege mit der Calendula-Serie oder auch in der Arbeit. Ich verwende die Badezusätze bei der Körperpflege meiner Patienten.
    Für unseren kleinen Bruder, der stark unter der sogenannten "3-Monats-Kollik leidet" käme der Tee gerade recht und das Tragetuch ist so schön, damit würde ich meinen kleinen Tragling gleich noch lieber in die Welt hinaustragen.
    Ich folge bei FB (Leo Tra) und Instagram (fuchsbauzwerge) und würde mich wahnsinnig freuen, wenn ich das tolle Weleda-Set gewinnen würde.

    Liebe Grüße,
    Leo
    (velvetpuderzucker@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  26. Das klingt ja sehr verlockend! Und das Interview ist auch toll! Ich würde mich sehr über das Set freuen fürs Baby.

    Liebe Grüße
    Karo

    AntwortenLöschen
  27. Vielen Dank für das wirklich gute Interview mit vielen Informationen und hilfreichen Tipps. Ich habe es auch schon weitergeleitet. Den Stilltee kenne ich schon vom ersten Kind und trinke ihn sehr gerne. Mittlerweile ist hier Baby Nr. 3, wie seine zwei Geschwister ein absoluter "Tragling". Das kommt mir sehr entgegen, denn ich trage gerne und würde mich sehr über ein neues Tragetuch freuen.
    Liebe Grüße, Corinna

    AntwortenLöschen
  28. Das klingt ja wunderbar! Wir würden uns hier sehr, sehr, sehr über den Gewinn freuen. Ein kleiner Tragling ist nämlich bald wieder in unserer Mitte und unser altes Tragetuch ist nicht mehr da...
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  29. Und auch hier gibt es eine Gewinnerin. Leo, du bist es. Herzlichen Glückwunsch.
    Ich bin überwältig wie viele mitgemacht haben. Und ich freue mich, dass es schon ganz bald (Weihnachten steht ja vor der Tür) wieder etwas Schönes zu gewinnen geben wird.

    AntwortenLöschen