Sonntag, 19. Juni 2016

Vom Ausgehen und Zuhause bleiben - das Wochenende in Bildern



Dieses Wochenende habe ich mich mal wieder rausgewagt - und es dann leider bitterlich bereut. Aber so ist das vielleicht mit seltenen Krankheiten. Ein Schritt vor und zwei zurück. Oder zur Seite. Oder so. Jedenfalls blase ich kein Trübsal deswegen. Als Überraschung verlose ich für die Nähbegeisterten unter euch etwas aus meinem Fundus.

Samstag, 18. Juni 2016


Wir haben spontan beschlossen ein Auto zu mieten und genau zwei Dinge zu tun: In den Stoffladen fahren, weil ich zu Fuß da so schlecht hinkomme, und zu Ikea. Bereits im Stoffladen merke ich: Hups, alles ganz schön anstregend. Aber nun gut, wir haben Pläne und das Runzelfüßchen ihre eigene Agenda. Wir mussten ihr wegen Husten ein paar Tropfen geben, die so schlimm auf sie wirken, dass wir unser Kind nicht wiedererkennen. Mein Mann wird darüber die Tage mal bloggen.

Schon weil das Kind so von der Rolle ist machen wir bei Ikea ganz in Ruhe. Herr Annika meldet Huger und so suche ich zum ersten Mal die Stillmöglichkeiten im Einrichtungshaus auf. Ich sag mal so: Neben den zwei sehr stark frequentierten Wickelkommoden zu stillen empfinde ich als sehr unangenehm. Neben dem olfaktorischen Faktor (ja, das riecht da streng) kommt hinzu, dass es irgendwie auch unbequem ist. Zukünftig mache ich das also lieber da, wo ich gerade bin und nicht heimlich in der letzten Ecke.

Mittagessen. Daran hat das Runzelfüßchen ebenfalls kein Interesse. Wir sorgen uns um sie, während meine Tochter wie von der Tarantel gestochen durch die Gegend springt, schreit und mit sich, uns, und der Welt auf Kriegsfuss steht.

Nach einem sehr langen Mittagsschlaf ist das Kind wieder ganz die Alte. Zum Glück. Keine weiteren Medikamente mehr für sie. Stattdessen zum Abendbrot indisch. Wir nutzen nach Ewigkeiten mal wieder einen Lieferservice und ich bin überrascht wie lecker das Essen ist.




Das Runzelfüßchen schläft, Herr Annika auch und ich überlege wie ich die Zeit nutzen könnte. Am Morgen kam ein neues Nähbuch aus dem Toppverlag hier an. Kaum hat meine Tochter es erspäht tippte sie aufs Einhorn und fragt, wann ich das denn für sie nähen könnte. Und den Roboter für ihre Freundin und das Alien für ihren Freund. Es geht in einer Tour nur "und das hier Mama, das auch, ja?" Ich habe im Stoffladen ein Schnittmuster für ein Hemdblusenkleid (stillfreundliche Mode, yeah!) gekauft, was ich eigentlich gern sofort umsetzen möchte. Der Sohn hat aber plötzlich andere Pläne, wacht auf und ist nicht mehr zu beruhigen. Oh herrliche Nacht.

Sonntag, 19. Juni 2016



Nach dem Frühstück startet das Projekt: Schrank im Kinderzimmer. Das Runzelfüßchen und ihr Papa sind schwer beschäftigt, Herr Annika und ich kuscheln. Ich habe wieder starke Schmerzen und bin zu nicht allzuviel in der Lage.

Was hier täglich im Einsatz ist, ist die Waschmaschine. So auch sonntags, natürlich.

Nach dem Mittagsschlaf von Mann und Kind gibts Kuchen. Herr Annika wollte leider nicht schlafen, so dass ich mit ihm auf dem Sofa blieb wo wir uns angeregt unterhielten.



Ich will nähen. Wenigstens ein bißchen. Klappt nicht wirklich. Das Kleid für mich wird wohl ein Etappenprojekt.

Und weil ich gerade meine Stoffschublade ausgeräumt habe, kommt hier etwas für euch. Ich habe, bevor Herr Annika auf die Welt kam drei Bodys mit langem Arm nach dem Schnittmuster von Schnabelina zugeschnitten, aber leider nie genäht. Die Größe 56 ist Herrn Annika aber viel zu klein, so dass es nicht mehr lohnt, die Sachen fertig zu stellen. Wer also demnächst Nachwuchs bekommt oder jemanden kennt dem er eine Freude machen kann.... Ich verschenke/verlose (sollte mehr als eine Person Interesse bekunden entscheidet wie immer das Los) drei Zuschnitte für Bodys und Arm. Kommentiert dafür einfach, dass ihr es gern haben wollt - also Eine_r bekommt dann alle drei. Bitte habt Verständnis dafür, dass ich nur innerhalb von Deutschland verschicke, da ich ja selbst das Porto zahle und das für Auslandssendungen schnell teuer wird.
Ihr müsst mir irgendeine Kontaktmöglichkeit (Mailadresse reicht aus) da lassen, wenn nicht hier auf dem Blog dann gern an: gewinnspiel at runzelfuesschen punkt de

Wie andere Familien das Wochenende erlebt haben seht ihr wie immer bei Susanne.

Kommt gut in die neue Woche und passt auf euch auf.

Kommentare:

  1. hach ja, ihr müsst wohl wirklich noch ruhig machen, das ist aber auch okay! Erholt Euch weiterhin gut, geherzt, Alu

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die Body-Zuschnitte würde ich mit Freuden nehmen!
    Ich nähe momentan für unseren noch im Bauch verweilenden Sohn, da würde das prima passen. :)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea,
    ich würde mich sehr über die Schnitte der bodys freuen. Die Stoffe sind so schön ♡♡♡
    Liebe grüße Jessi

    AntwortenLöschen
  4. Oje, das hört sich kraftraubend an. Daher schicke ich unbekannterweise Energie und Nerven. Ich würde mich sehr über den zugeschnittenen Stoff freuen. Ich nähe seit ein paar Monaten und merke, wie gut es meinem Kopf tut, etwas mit den Händen zu schaffen.

    AntwortenLöschen
  5. Die Gewinnerin ist: Jasmin.

    Herzlichen Glückwunsch!

    AntwortenLöschen