Sonntag, 15. Mai 2016

Endlich wieder zu Hause - Das Wochenende in Bildern (Papa Edition)

Nachdem das letzte Wochenende einer Katastrophe nahe kam, konnte dieses Wochenende nur besser werden: wir waren endlich wieder zu viert.
Da meine Frau noch immer das Wochenbett hütet, schreibe ich als dieses Wochenende auf, was wir schönes gemacht haben.   

Samstag, 14. Mai 2016


Wenn das zweite Kind kommt, ist das nicht nur für die Eltern eine neue Situation. Auch das Runzelfüßchen muss sich an das Baby gewöhnen. Eine Bekannte schenkte daher meiner Frau einen Blumenstrauß und für meine Tochter gab es einen Mürbe-Teddy zum Frühstück. Leider musste Teddy schon beim auspacken ein wenig leiden.

Samstags war ich mit dem Runzelfüßchen zusammen einkaufen. Das macht in der Regel immer sehr viel Spaß - solange meine Tochter die Sachen auf das Einkaufsband legen darf.

Da das Runzelfüßchen keinen großen Hunger hatte (ich sag nur Mürbe-Teddy), gab es Natur-Joghurt mit Apfel.  
Die liebe Susanne Mierau hat an Andrea gedacht und ihr ein Aufheiterungspaket (u.a. mit Keksen und einem Body für das Baby) geschickt. Eine sehr nette Geste, wie ich finde. 

Nachmittags waren wir auf dem Spielplatz. Zum Glück erblickte das Runzelfüßchen den Mond. "Mond, Mond, Mond" schrie sie ganz aufgeregt. Sehr klein und sehr unscheinbar war er zu sehen. Mich erstaunt immer wieder, wie aufmerksam so ein Kleinkind ist. 

Abends gab es ein schnelles Essen. Bei Nudeln in Erbsen-Sahne-Sauce kommt gute Laune auf und niemand (also nicht ich) muss lange kochen. 

Das obere Bild zeigt was? ;-) Na klar, den ESC 2016. Wir haben nicht die Punktevergabe gesehen, aber zumindest alle Lieder gehört. Der Eurovision Song Contest ist eine kleine Tradition bei uns. Mit einer Mischung aus Belustigung, Verwunderung und ein wenig Abscheu ging der Samstag zu Ende. (falls es jemanden interessiert: der letzte Platz für Deutschland war meiner Meinung nach mehr als verdient.)

Sonntag, der 15. Mai 2016


Zur Feier des Tages ( wir sind wieder zu viert) machte ich mir einen Cappuccino und es gab leckere Brötchen. Wir konnte allerdings nicht lang essen, denn die Hebamme kam auch vorbei.
Im Blumengeschäft bekam meine Tochter auch eine Blume geschenkt. Es war zwar nur eine Blüte, aber das Runzelfüßchen brachte die Blüte stolz nach Hause.
Das Wetter war ein wenig wechselhaft diese Wochenende. Das Runzelfüßchen wollte lieber rausgehen, aber mit Knete konnte ich sie bei Laune halten.
Da alles noch ein wenig ungewohnt ist und wir uns im Wochenbett nicht mehr Stress machen wollen als nötig, blieb die Küche kalt. Es gab Pizza von unserem aktuellen Lieblingsitaliener.



Unser Wochenende war natürlich eher ruhig. Wie andere Familien das Wochenende verbracht haben seht ihr wie immer bei Susanne.

Ich hoffe, ihr konntet das Pfingstwochenende genießen und habt morgen noch einen ruhigen Pfingstmontag.

Kommentare:

  1. Ich wünsche Euch, dass es jetzt wirklich ganz ruhig und entspannt bei Euch weiter geht <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche von Herzen alles Gute.Das klingt doch nach einemsehr entspannten Wochenende.Richtig so!!!Weitermachen!!!

    AntwortenLöschen