Sonntag, 10. April 2016

Von Pseudokrupp und guter Laune - das Wochenende in Bildern

Leben mit Kleinkind Schwanger mit Kleinkind Erfahrung Pseudokrupp Elternblog Runzelfuesschen
Diese Wochenende begann unschön - das Runzelfüßchen hatte in der Nacht von Freitag zu Samstag wieder Pseudokrupp. Wider aller Erwartungen wurde es dann aber doch ein schönes Wochenende.

Samstag, 09. April 2016


Leben mit Kleinkind Schwanger mit Kleinkind Erfahrung Pseudokrupp Elternblog Runzelfuesschen
Total fertig finden wir Drei uns am Frühstückstisch ein. Das Runzelfüßchen hatte in der Nacht wieder Pseudokrupp. Ich kann da nicht mal von einem Anfall sprechen, weil sich das bei ihr leider die ganze Nacht hinzieht. Natürlich habe ich kein Auge zugetan, denn das Kind leidet und es geht ihr nicht gut. Wie immer haben wir uns gegen das Krankenhaus entschieden. Morgens überlege ich noch, ob wir nicht doch besser fahren, weil ich denke, dass es vielleicht doch eine Lungenentzündung sein könnte. Bei Bella frage ich nach einer guten Adresse, sie hatte da mal einen Tipp. Letztlich aber springt das Kind so fröhlich und ohne jede Beschwerde durch die Wohnung, dass wir einfach in den Tag starten. Müde, aber glücklich diese Nacht hinter uns zu haben.

Leben mit Kleinkind Schwanger mit Kleinkind Erfahrung Pseudokrupp Elternblog Runzelfuesschen
Wir machen uns auf in die Bibliothek. Das Runzelfüßchen ist in ihrem Element und schleppt Buch über Buch an. Und einen Stuhl, denn sie hat festgestellt, dass sie die oberen Regale damit sehr gut erreichen kann. Der Teddy liegt dort aus und wird immer vom Kind bekuschelt. Inzwischen begrüßt sie ihn stets mit einem fröhlichen Hallo.

Leben mit Kleinkind Schwanger mit Kleinkind Erfahrung Pseudokrupp Elternblog Runzelfuesschen
Nach einem sehr langen Mittagsschlaf den auch ich sehr genossen habe, spazieren wir durchs Viertel. Wir wollen eigentlich Eis essen, sind aber zu spät dran. Die Eisdiele hat ihre Tore schon geschlossen. Stattdessen bleiben wir an einem Schild mit den "wertvollen Ausscheidungen der Regenwürmer" hängen. Brrrr.

Leben mit Kleinkind Schwanger mit Kleinkind Erfahrung Pseudokrupp Elternblog Runzelfuesschen
Wenn es schon kein Eis gibt, dann eben Pizza. Ihr seht hier die Kinderpizza (!) Das Runzelfüßchen hat sie natürlich nicht geschafft. Aber sie war versöhnt, die geschlossene Eisdiele hing ihr irgendwie doch noch eine Weile nach.




Sonntag, 10. April 2016


Leben mit Kleinkind Schwanger mit Kleinkind Erfahrung Pseudokrupp Elternblog Runzelfuesschen
Der Sonntag startet mit Bildung. Das Runzelfüßchen hatte sich ein Heft über schwarze Panther aus dem Supermarkt mitgenommen (eigentlich eine Werbebroschüre über Quetschobst...) und ich lese im Buch von Susanne. Mich interessiert an "Geborgen wachsen" natürlich im Moment am meisten das Kapitel geborgen geboren. Aber auch alles andere an dem Buch werde ich natürlich lesen. Habt ihr Interesse an einer Rezension?

Leben mit Kleinkind Schwanger mit Kleinkind Erfahrung Pseudokrupp Elternblog Runzelfuesschen
Anschließend kommt ein Freund vorbei, den das Runzelfüßchen schon seit den frühen Morgenstunden erwartet. Er hilft beim Auf- und Abbau eines Schrankes, so dass unser Schlafzimmer fast schon babyfreundlich ist. Mir geht das alles, das gebe ich zu, viel zu langsam. Aber weil ich selbst nichts mehr machen kann muss ich eben auf den Mann und seinen Zeitplan vertrauen (auch mal ein Thema für einen Post!!!!). Meine Tochter möchte mit ihrem Werkzeugkasten natürlich tatkräftig unterstützen.

Leben mit Kleinkind Schwanger mit Kleinkind Erfahrung Pseudokrupp Elternblog Runzelfuesschen
Kurze Eispause für mich. Das Kind schläft, der Mann werkelt und ich hatte so eine bescheidene Nacht, dass ich mich nicht zum Schlaf entschließen kann. Also Eis. Immer eine gute Idee.

Leben mit Kleinkind Schwanger mit Kleinkind Erfahrung Pseudokrupp Elternblog Runzelfuesschen

Kaum ist das Runzelfüßchen wach werde ich hundemüde. Ich schlafe einfach so auf dem Sofa ein. Das Kind, soviel bekomme ich noch mit, reicht mir ihre Lieblingspuppe. Zum "Kuscheln" - dabei ist das Ding total hart. Diese Puppe, eigentlich im Sommeroutfit, muss bei uns immer nackt sein. Nun ja, jedes Kind hat wohl kleine Marotten.

Leben mit Kleinkind Schwanger mit Kleinkind Erfahrung Pseudokrupp Elternblog Runzelfuesschen
Während ich also bis kurz vor dem Abendessen schlafe sind Mann und Kind auf den Spielplätzen der Umgebung unterwegs.
Nun schläft das Kind und ich habe genug Kraft gesammelt um heute Abend noch ein wenig zu arbeiten.

Wie andere Familien das Wochenende erlebt haben, seht ihr wie immer bei Susanne.

Habt ihr Erfahrungen mit Pseudokrupp? Und habt ihr einen Tipp für mich?

Kommentare:

  1. Bei uns half immer mit dem Kind zusammen ans weit geöffnete Fenster stellen und bissel unterhalten was man da so sieht. Beruhigt und durch die kühle Luft schwillt der Kehlkopf ab (oder wars der kehldeckel?) und das Kind kriegt wieder besser Luft. Mehr war bei uns wunderbarer weise nie nötig. Ein Notfallzäpfchen mit Kortison hatten wir immer im Kühlschrank, haben es aber nie gebraucht.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn der Husten im Lauf des Abends schon bellend wird, lege ich Handtücher unter die Matratze, damit der Kopf höher liegt. Ich lüfte gut und verteile feuchte Tücher im Zimmer. Wenn es nachts zu Anfall kommt, gut eingehüllt ans Fenster/ auf Terrasse, beruhigend zureden, bis es besser atmet. Cortison-Zäpfchen für Notfall haben wir aber auch immer hier.
    Liebe Grüße
    Rosa

    AntwortenLöschen
  3. Pseudokrupp hatten wir auch immer mal wieder. Nach dem ersten Anfall war ich am darauffolgenden Tag bei einer Kinderärztin (unser Arzt war im Urlaub) und mittags war der Stridor (Pfeifen beim Atmen) noch so stark, dass sie meiner Tochter direkt Kortison gab.
    Danach hatten wir nur noch einmal eine Nacht, die so krass war, dass wir das Notfallzäpfchen gegeben haben. Sonst hilft auch hier offenes Fenster (wobei einmal, in der Silvesternacht genau das wegen der Böller-Luft der Auslöser war), wiegen, singen, streicheln, trösten bis die Nacht um ist.
    Jetzt mit dreieinhalb war es nur noch ganz leicht da, so dass Tochterkind nur kurz wach war und dann schnell wieder einschlief. Es scheint sich also zu verwachsen und ich hoffe für euch, dass es auch bald soweit ist.
    Zum Thema Nestbau und Männer hätte ich damals auch einen Beitrag schreiben können. Das Zeitempfinden ist da doch etwas, sagen wir mal unterschiedlich, nicht wahr? Aber gerade in der zweiten Schwangerschaft war ich froh zu wissen, dass das Baby ja erstmal fast gar nichts braucht.
    Liebe Grüße
    Julia
    P.S.: Buchrezension wäre toll! <3

    AntwortenLöschen