Mittwoch, 13. April 2016

Brauchen Kinder ein Kinderzimmer?

Brauchen Kinder ein Kinderzimmer Elternblog Runzelfuesschen Familienbett


Wir räumen gerade unsere Wohnung um. Das liegt natürlich daran, dass das Baby bald kommen wird und wir dann anders vorbereitet sein wollen.
Als das Runzelfüßchen auf die Welt kam zogen hier nicht viele Möbel ein. Ein Wickeltisch, ein Babybett, eine Wiege und eine kleine Kommode für ihre Sachen. Das war es. Und auch dieses Mal sieht es nicht anders aus, mit dem Unterschied, dass wir auf die Wiege verzichten.

Kleinkind plus Baby heißt Wohnung umräumen


Dennoch, allein durch die Tatsache, dass da eben schon ein Kleinkind ist, müssen wir anders planen. Denn nein, das Runzelfüßchen hat kein Kinderzimmer. Sie spielt da, wo wir sind. Im Wohnzimmer, auf der Couch, im Bett. Sie schläft, das schreibe ich ja oft, in ihrem Bett, das neben unserem im Schlafzimmer steht ein und zieht dann, wann immer sie mag, in unseres um. Genauso soll es bleiben, bis irgendjemand von uns dreien diese "Vereinbarung" nicht mehr mag.




Neue Ordnung im Schlafzimmer


Die Veränderungen die wir planen sind also eher organisatorischer Natur. Wir haben tatsächlich das Schlafzimmer umgeräumt, da wir nun rechts und links neben dem Bett je ein Bettchen stehen haben werden. Das Baby schläft, so der Plan, im Beistellbett, das Runzelfüßchen in ihrem oder zwischen uns. Beide Kinder in der Mitte, das ist die Zukunft, aber ein Neugeborenes gehört meiner Meinung nach nicht in die unmittelbare Nähe einer aktiven Zweijährigen.

Kinderzimmer? Nach und nach kann es entstehen


Auch die Bibliothek haben wir umgeräumt, damit daraus nach und nach, mit Älterwerden beider Kinder ein Kinderzimmer entstehen KANN. Ja, kann, denn noch sehe ich dazu wenig Veranlassung. Dennoch bin ich etwas genervt von all diesen Fragen, die kommen, seitdem die Schwangerschaft öffentlich ist. "Bekommt das Runzelfüßchen nun ENDLICH ein eigenes Kinderzimmer?" Nein! Und endlich verstehe ich in diesem Zusammenhang gleich mal gar nicht. Denn bis jetzt hat niemand von uns das Gefühl, dass ein Kinderzimmer fehlt. Jede Familie macht das, was sie für richtig hält. Und während ich für mich feststelle, dass räumlich getrenntes Schlafen mich momentan nicht glücklich machen würde, so bin ich doch verwundert, wie engstirnig andere damit sind.

Brauchen Kinder ein Kinderzimmer?


Als das Runzelfüßchen auf die Welt kam habe ich viele meiner Vorstellungen über den Haufen geworfen. Dazu zählte, dass Kinder ein Kinderzimmer brauchen. Was sie brauchen sind Eltern, die es lieben. Mit ihm spielen, vorlesen und Zeit verbringen. Und ob das nun in einem eigenen Kinderzimmer ist oder aber in der gesammten Wohnung, das überlasse ich jeder Familie. Was ich aber nicht mehr ertrage ist diese Frage nach einem Kinderzimmer fürs Runzelfüßchen. Das wird es vorerst nicht geben, weil sie und wir das nicht brauchen.

Wie ist das bei euch? Habt ihr ein Kinderzimmer für eure Kinder? Und kennt ihr diese Fragen, in beide Richtungen, auch?

Kommentare:

  1. Wir hatte auch kein Kinderzimmer bis unser Mädchen fast 2 Jahre alt war. Wir sind in eine größere Wohnung gezogen mit der Möglichkeit eines KiZis. Am Ende hat es aber nochmal 4 Monate gedauert bis es fertig gestellt war. Heute schläft das Mädchen noch immer in ihrem Bett, das an meinem dran steht. In ihrem eigenen Bett steht schon ein großes Bett. Zu mehr als zum Spielen wird das aber noch nicht genutzt. Ich überlasse es einfach ihr wo sie spielen und wo sie schlafen möchte. Mittlerweile zieht sie sich gerne mal alleine in ihr Zimmer zurück. Jedoch nie länger als 15 Minuten. Im Wohnzimmer hat sie ihren Maltisch und einige ihrer Spielsachen behalten dürfen. Auch sie bespielt die ganze Wohnung.

    AntwortenLöschen
  2. Unser Mini wird auch kein Kinderzimmer bekommen. Liegt aber auch daran dass das 3. Zimmer unserer Miniwohnung seit Jahren für den Raucher herhält und wir das Kind da nicht unterbringen wollen/werden. Und bis in 1-2 Jahren suchen wir uns eine andere Wohnung denn wir wollen einen Balkon :)
    Uns nervt eher die Frage wann zieht ihr um? Das ist doch hier viel zu klein! *Augenroll*

    Macht doch wie ihr wollt. Solange ihr damit leben könnt!
    LG
    Maja

    AntwortenLöschen
  3. Das Kind ist jetzt vier und hatte bisher kein Kinderzimmer. das ändert sich gerade. Weil er das so möchte. Ob ich auch mal was dazu schreiben sollte?

    LG
    Karo

    AntwortenLöschen
  4. Wir haben ein Kinderzimmer für drei Kinder. (obwohl wir 3 kleine Einzelkinderzimmer organisieren könnten. Das Zimmer ist hauptsächlich Schlafzimmer und liegt direkt neben unserem Schlafzimmer. Im "Kinderzimmer" wird mittlerweile auch mal gespielt. Aber seine wir ehrlich, kleine Kinder sind eh immer da wo man selber ist. Und wenn ich nicht mit ins Kinderzimmer gehe, dann wird da auch meistens nicht gespielt. Zum Schlafen ist es allerdings sehr kuschelig und die drei würden derzeit noch garnicht alleine jeder für sich schlafen wollen.

    AntwortenLöschen
  5. Also meine Mäuschen haben zwar ein eigenes "Kinderzimmer", aber es ist auch nur Ort zum Schlafen. Gespielt wird im Wohnzimmer oder in der Küche, da wo ich halt gerade bin. Das Spielzeug befindet sich auch alles im Wohnzimmer.

    AntwortenLöschen