Sonntag, 7. Februar 2016

Krank, Schwanger und ein Wochenende - das Wochenende in Bilder


Schwanger und erkaeltet Bauchkraempfe Vorwehen Elternblog Mamablog Runzelfuesschen


Dieses Wochenende war ich so richtig, richtig krank. Wochenlang habe ich Mann und Kind gepflegt ohne selbst etwas abzubekommen, aber alles Gute kommt halt mal zu einem Ende.
Seit Mittwoch abend kränkelte ich vor mich hin und wie das in der Schwangerschaft eben so ist, so richtig tolle Hilfsmittel gegen Husten. Schnupfen und Abgeschlagenheit gibt es leider nicht. Dazu kamen dann noch Bauchkrämpfe, würks...
Es wurde dann aber trotz allem noch ein schönes Wochenende

Samstag, 06. Februar 2016


Schwanger und erkaeltet Bauchkraempfe Vorwehen Elternblog Mamablog Runzelfuesschen
Der Kinderwagenreifen ist kaputt. Nach über zwei Jahren treue Dienste (mal mehr, mal weniger, wie das so ist) hat eine Glasscherbe ihn dahin gerafft. Aber kein Problem, einfach flicken. Ich überlasse das großzügig dem Mann und mache es mir mit einem Tee auf der Couch gemütlich.

Schwanger und erkaeltet Bauchkraempfe Vorwehen Elternblog Mamablog Runzelfuesschen
Mein Mann und mein Runzelfüßchen machen sich bei schönstem Sonnenschein auf zum Spielplatz.

Schwanger und erkaeltet Bauchkraempfe Vorwehen Elternblog Mamablog Runzelfuesschen
Ich währenddessen liege auf der Couch, röchele vor mich hin und versuche mich auf eine Zeitschrift zu konzentrieren. Es gelingt nur so halb, zuviel Husten, zuviel Schnupfen.

Schwanger und erkaeltet Bauchkraempfe Vorwehen Elternblog Mamablog Runzelfuesschen
Abendessen. Ich habe kaum Hunger, zu sehr schmerzt mein Schwangerschaftsbauch. Er wird immer wieder hart und leider habe ich auf Krämpfe (ich weigere mich hier von Wehen zu sprechen). So oder so, es tut weh, ich bin unleidlich und sorge mich.




Sonntag, 07. Februar 2016


Schwanger und erkaeltet Bauchkraempfe Vorwehen Elternblog Mamablog Runzelfuesschen


Der Mann und das Kind gehen zum Bäcker. Heute muss die Puppe mit, nackt, wieso auch immer. Vielleicht wegen der Sonne, die so wunderbar scheint.

Schwanger und erkaeltet Bauchkraempfe Vorwehen Elternblog Mamablog Runzelfuesschen
Wir misten aus. Denn klar, wir brauchen Platz, mit dem bald kommenden zweiten Kind. Die Krämpfe haben etwas nachgelassen und so helfe ich auch mit. Das Runzelfüßchen sortiert ebenfalls aus. Sie trennt sich von genau einem (!) Buch. Das aber spenden wir gern an den Himbeer Verlag. Bis Mitte März noch werden Kinderbücher gesammelt um sie dann an Bedürftige zu verteilen.

Schwanger und erkaeltet Bauchkraempfe Vorwehen Elternblog Mamablog Runzelfuesschen
Apropos Bedürftig... Ich habe dieses wunderbare Schokofondue vor Jahren geschenkt bekommen und naturgemäß staubt es hier ein, da es nie benutzt wurde. Jetzt soll es einen neuen Besitzer finden, ich verschenke es. Trotz mehrerer Zusage das Ding abzuholen kommt letztlich niemand. Sowas nervt mich enorm, denn ich will anderen eine Freude machen und habe am Ende irgendwie nur Ärger damit. Nun hoffe ich auf die kommende Woche.

Schwanger und erkaeltet Bauchkraempfe Vorwehen Elternblog Mamablog Runzelfuesschen
Wir machen einen kurzen Spaziergang, zu meinem Büro. Dort wartet eine wunderbare Überraschung. Das "Mama-Papa-Baby" Buch von Edition Michael Fischer, mit dem wir das erste Jahr mit Baby festhalten können. Es ist super schön gestaltet und macht schon beim Angucken gute Laune. Da das Runzelfüßchen Durst und der Mann Lust auf Kaffee hat (und ich eine Pause gut gebrauchen kann), setzen wir uns in einem Café in die Sonne und ich blättere darin herum.

Schwanger und erkaeltet Bauchkraempfe Vorwehen Elternblog Mamablog Runzelfuesschen
Nach dem Mittagssschlaf kommen Oma und Opa mit Kuchen vorbei. Diesen hier hat das Runzelfüßchen nicht verstanden und folglich auch nicht gegessen.


Schwanger und erkaeltet Bauchkraempfe Vorwehen Elternblog Mamablog Runzelfuesschen

Das Runzelfüßchen, so beklagt der Mann, hätte keine warme Überziehhose mehr. Ich fasse das als dezenten Hinweis auf und mache ich, da alles weh tut und ich eh nicht mehr aufräumen kann, an die Hose. Näht sich ja zum Glück relativ fix. Das Kind ist zufrieden, dem Mann gefällt sie nicht so gut. Zum Glück ist er aber nicht der Entscheider, manchmal.

Nun lasse ich es ruhig angehen, trinke einen weiteren Tee und lasse die neue Woche behutsam angehen. Von Schmerzen und Erkältungen habe ich momentan wirklich die Nase voll.

Wie andere Familien das Wochenende verbracht haben erfahrt ihr wie immer bei Susanne.

Ich hoffe ihr seid alle gesund und munter. Habt ihr einen Tipp was gegen die Bauchkrämpfe helfen könnte? Oder gegen Erkältung in der Schwangerschaft?

Kommentare:

  1. Gute Besserung!

    Inzwischen gibt es glücklicherweise genügend Studien, die belegen, dass einige handelsübliche Erkältungsmittel in der Schwangerschaft ok sind, da darf man deutlich mehr nehmen, als noch vor wenigen Jahren empfohlen wurde. Abschwellender Nasenspray (mit Xylometazolin) ist unproblematisch, solange er nicht längere Zeit verwendet wird (sollte man ja sowieso nicht). Bei Hustenmitteln ist alles mit Codein tabu, aber Acetylstein als Schleimlöser (ACC beisipelsweise) geht offenbar. Im Zweifelsfall auf www.embryotox.de nachschauen (das machen auch alle Apotheker und Ärzte). Entscheidend ist ein moderater Einsatz, also lieber mit der Dosierung für Kinder anfangen und nur bei akutem Bedarf steigern.

    Ich hatte bei der letzten schweren Erkältung erst auch Bedenken, aber meine Gyn hat dann nur gemeint, dass Aussitzen ohne Medis fürs Baby unter Umständen stressiger ist. Klar, eine kranke, fiebernde Mutter, die kaum Sauerstoff bekommt, schlecht schläft und die Krankheit dann u.U. noch längere Zeit verschleppt, ist für das Baby ja auch nicht gut, das bekommt den körperlichen Stress der Mutter ja direkt mit.

    Bei den Krämpfen hilft ausser Ruhe und ev. ein warmes Bad wohl nicht viel. Bei Mini hatte ich schon ab dem 6. Monat öfters Übungswehen, diesmal ist bisher zum Glück weitgehend Ruhe...

    Alles Gute, Julia

    AntwortenLöschen
  2. Ruhe und eine Pause sind sicherlich gut . Ansonsten kann man schon einige Dinge nehmen, ich hatte bei K1 Nierenbecken mit Krämpfen etc und habe auch Medikamente und Magnesium genommen. Gute Besserung.

    AntwortenLöschen