Mittwoch, 16. September 2015

Fluchen in Zeiten von Kindern

Runzelfuesschen Kinder fluchen


Ich bin keine große Flucherin. War ich noch nie. Irgendwie passt das nicht zu mir, diese derben Ausdrücke. Selbst wenn ich heute doch mal fluche, weil ich in der Bahn angepöbelt werde, sind das eher sehr harmlose Sachen.

Kind sagt scheiß egal


Nun lerne ich aber, dass meine Tochter ganz ausgezeichnet fluchen lernt. Natürlich nicht von mir oder ihrem Papa. Sondern von all den anderen Menschen auf der Straße. Das erste Mal, dass mein Runzelfüßchen "scheiß egal" sagte, bin ich kurz hinten übergefallen. Weil sowas in diesem Haushalt eigentlich nicht vorkommt. Das Besondere war übrigens, dass sie auf dem Spielplatz wohl offensichtlich gleich einen ganzen Satz augeschnappt hatte, denn sie lief durch die Gegend und rief "Aber heute nicht, scheiß egal". Ein wunderbarer Satz für mich, wie ihr euch vorstellen könnt.




Natürlich weiß mein Runzelfüßchen gar nicht was sie da sagt. Und ich versuche auch, mich nicht darüber aufzuregen, denn sie erfreut sich einfach an dem Satz als solches. Irgendwie gefällt ihr wohl einfach nur der Klang.
Einige Wochen später hatte sie übrigens ein neues Wort für mich. Wir saßen in der Bahn, ich fragte sie, wie der Tag so war und sie lächte mich an und sagte "voll scheiße". Ja, so habe ich auch geguckt.. Denn irgendwie passte das ja als Antwort auch. Ich fragte also nach. "Was hast du gerade gesagt?" Sie wiederholte fröhlich "voll scheiße".

Fluchen auf der Straße lernen


Neben uns saß eine Frau, ich sah sie an und meinte "Haben Sie das gerade auch gehört?" Sie bestätigte lachend. Ich sah mein Runzelfüßchen an und meinte scherzhaft "Gut, in den Kindergarten gehst du nicht mehr." Ich weiß natürlich ganz genau, dass sie es nicht aus dem Kindergarten sondern vom Spielplatz hat. Ich habe nach dem ersten Mal nämlich nachgefragt was sie den Kindern eigentlich beibringen. Und natürlich achten sie dort auf ihre Sprache.
Die Frau neben mir fing an zu lachen und meinte, dass dies die beste Antwort ist, die sie jemals auf solch ein Schimpfwort gehört hätte. Meine Tochter lächelte auch und rief "Aber heute nicht, scheiß egal."

 Haste mal nen Euro?


Ihre allerneuste Errungenschaft aus dem Bereich "Worte vom Spielplatz" ist übrigens kein Fluch sondern etwas ganz Spezielles. Sie stellt sich vor einen Erwachsenen hin, hält ihre Hand auf und sagt "Ein Euro bitte". Vermutlich ist das Aufwachsen in der Großstadt daran schuld. Ich bin ein bißchen gespannt was sie als Nächstes präsentiert. Bis dahin lausche ich noch ein bißchen ihrem "Aber heute nicht, scheiß egal".

Womit haben eure Kinder euch denn schon so überrascht?

Kommentare:

  1. Kein Fluch, aber überrascht waren wir auch. Söhnchen auf Frage von Töchterchen: "Hm, keine Ahnung." Definitiv von uns.

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, auch wenn es natürlich nicht schön ist, was sie da sagt. Irgendwie auch süß. Und toll wie souverän Du darauf reagierst. Ist wahrscheinlich der beste Weg damit umzugehen

    AntwortenLöschen