Sonntag, 21. Juni 2015

Allein mit Kind - das Wochenende in Bildern

Runzelfuesschen Wochenende in Bildern Allein mit Kleinkind





Dieses Wochenende war das Wetter so lala. Aber das war dem Runzelfüßchen und mir irgendwie egal. Denn: Wir waren das erste Mal ohne meinen Mann. Nur Mutter und Tochter allein. Und was soll ich sagen, wir haben es uns richtig gut gehen lassen.

Samstag, 20. Juni 2015


Runzelfuesschen Wochenende in Bildern Allein mit Kleinkind
Zum guten Leben gehört für mich ja durchaus auch leckerer Brotaufstrich. Während das Runzelfüßchen also Brötchen mit Käse mampft, gibt es bei mir Erdnuss-Caramel-Creme.


Runzelfuesschen Wochenende in Bildern Allein mit Kleinkind
Nach dem Frühstück wollen wir mein Fahrrad abholen. Das war zur Reparatur. Vorher klingelt es aber, die Post bringt ein Paket mit lauter bunten Edding-Stiften. Das Kind ist natürlich ob der Farben nicht mehr zu halten. Ich aber schon, denn wir brauchen ja auch was zu Essen.


Runzelfuesschen Wochenende in Bildern Allein mit Kleinkind
Wir machen uns also erstmal auf den Weg, zu Rad und zum Einkaufen. In einem Supermarkt entdeckt das Runzelfüßchen einen Einkaufswagen, der vorn ein Rennfahrauto hat. Ratet mal, wer sich da genüßlich durch die Gänge schieben ließ? Sie wollte gar nicht wieder aussteigen.

Runzelfuesschen Wochenende in Bildern Allein mit Kleinkind
Es gibt nicht so wahnsinnig viele Bilder dieses Mal, weil es allein mit Kind doch schwerer ist auch noch viel zu knipsen. Irgendwie habe ich die Zeit mit meiner Tochter total genossen, auch wenn ich vorher total Respekt davor hatte (und immer noch, vor Alleinerziehenden, habe).
Was ich übrigens nicht mehr schaffte: Abends aufzuräumen.





Sonntag, 21. Juni 2015


Runzelfuesschen Wochenende in Bildern Allein mit Kleinkind
Im Edding-Paket waren Fenstermaler. Die mussten wir natürlich sofort ausprobieren. Auf der Verpackung steht, dass es für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet ist. Glaube ich gern. Aber meine Anderthalbjährige hatte super viel Spaß. Man erkennt jetzt nicht direkt was es sein soll, aber das ist ja auch egal. Die Fenster sind schick bunt, wir zwei hatten Spaß und das alles lässt sich ja auch ganz einfach wieder abwaschen.

Runzelfuesschen Wochenende in Bildern Allein mit Kleinkind
Anschließend kommen Oma und Opa vorbei, es geht raus ins Grüne. Das Runzelfüßchen hat nun ihre höchsteigene Schaukel und ist davon natürlich total angetan. Und wir auch, weil sie sich so so so kichernd darüber freut.

Runzelfuesschen Wochenende in Bildern Allein mit Kleinkind
Nach dem Grünen noch zu den Tieren. Könnt ihr die zwei Schweine im Bild erkennen?

Runzelfuesschen Wochenende in Bildern Allein mit Kleinkind
Zurück zu Hause war auch der Papa wieder da. Und hat Geschenke mitgebracht. Fürs Runzelfüßchen gab es ein hm.. Wackeltier, also so ein Aufziehtierchen, für mich eine Tasche. Ich finde die megacool, sie ist aus alte Werbeplakaten aus Barcelona gemacht. Hach ja.


Leider sind es dieses Wochenende nicht so viele Bildern, aber dafür hatte ich eine unglaublich tolle Zeit mit meiner Tochter. Ganz allein. Ich hoffe ich schaffe es, darüber dieses Woche noch zu bloggen.
Bei Susanne gibt es wie immer die gesammelten Werke. 

Wart ihr schon mal mehrere Tage mit euren Kids allein? Wie hat sich das angefühlt?

Kommentare:

  1. Schön, dass du das Wochenende so genießen kannst! Ich habe auch immer Respekt, wenn ich mal mit den Kindern alleine bin, aber dann läuft es meist besser als erwartet!
    Liebe Grüße, Viola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Viola,

      es tut irgendwie gut zu wissen, dass ich mit meinem Respekt vor dem Alleinsein nicht allein bin (welch schönes Wortspiel, mal nebenbei bemerkt. :)

      Liebe Grüße,

      Andrea

      Löschen
  2. Die Stifte sind ja cool!
    Ich finde übrigens kurzzeitiges Strohwitwentum anstrengender als mehrere Tage. Irgendwann stelle ich mich darauf ein, dass der Mann nicht helfend zur Seite steht (bzw. meine Eltern mein Baby nicht abnehmen können, weil es zu sehr fremdelt).
    Die Farben sind total toll. Ich habe ein Faible für gute Stifte und muss die unbedingt mal ausprobieren. Packe ich gleich mal auf die Wunschliste. :) Danke für den Hinweis!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,

      alles in allem waren es vier Tage. Ist das jetzt kurz oder lang? Da es das erste Mal ist, kann ich das nicht so recht einschätzen.
      Diesen Stifte-Faible teilen wir wohl genauso wie den Lampenfaible. Wir sollten uns mal zum Stiftetausch treffen. Andere Leute tauschen Klamotten, vielleicht wird das bei uns auch was mit den Stiften. :)

      Liebe Grüße,

      Andrea

      Löschen
  3. Alleine mit einem oder zwei Kinder öfter. Alleine mit allen drei allerhöchstens von einem auf den anderen Tag. Verreist mit einem oder zwei alleine aber auch schon öfter. Da wächst man rein ;)
    Die Glasmaler sehen toll aus,aber ich hätte ein bisschen Angst, dass sie zweckentfremdet werden. Oder echter Edding auf der Glasscheibe landet ;)
    Liebe Grüsse auch an Mann und Kind!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,

      ich glaube wirklich, dass man da reinwächst. Man muss ja auch, geht ja nicht anders. Verreisen ist die nächste Stufe. Bevor es soweit ist würde ich mir dann aber noch mal Tipps bei dir abholen. :)
      Die Überlegungen zu den Glasmalern teile ich übrigens. Ich hoffe einfach, dass das Runzelfüßchen nicht auf diese Idee kommt. Ich habe schon versucht ihr zu erklären, dass das ganz besondere Stifte sind, hoffen wir mal, dass sie das versteht. Ich werde dann berichten... :)

      Liebe Grüße,

      Andrea

      Löschen
  4. ich verstehe dich zu gut, ich war vergangene Woche auch zu 80% allein mit Kind. Als der Mann vor 2 Wochen 3 Tage allein war, meinte er auch, dass er tiefsten Respekt hat und fertig ist.

    Die Stifte möchte minib auch mal testen, ich bitte drum, dass du die nächstes Mal mit ins Café bringst. Neue Deko mag ja jeder, ne?

    LG Bella

    AntwortenLöschen
  5. Ich war im März mit den drei Musketieren fünf Tage allein und im Mai nochmal drei Tage. Dann unterteile ich in Pflicht und Kür. Arbeit, Kochen, Kinder waschen Pflicht, Aufräumen, Wäsche, Bloggen Kür. Es ist immer wieder schön und umso schöner, wenn der Mann wieder heim kommt.

    Lg
    Eva

    AntwortenLöschen