Mittwoch, 21. Januar 2015

Das Kind lernt laufen

Runzelfuesschen Kind lernt laufen


Das Runzelfüßchen lernt laufen. Ich kann euch gar nicht sagen, wie aufregend das ist. Und wie spannend auch zu sehen, dass nun eine neue Höhe fürs Kind interessant wird.



Kind entdeckt Laufen


Vor Kurzem noch hat meine Tochter sich einfach überall langgehangelt. Das war auch eine Art von Laufen, aber eben nicht diese freie Variante. Und dann, so von jetzt auf gleich, ist sie einfach losmarschiert. Das hatte ich so überhaupt nicht erwartet. Im Vorfeld habe ich viel darüber gelesen, wie das ist so, der erste eigene Schritt, das erste echte Alleinlaufen. Also war ich mächtig gespannt und habe meine Tochter teilweise mit Argusaugen bewacht. Aber irgendwie tat sie ihren ersten Schritt dann ohne, dass ich oder mein Mann es bemerkt hätten. Sie kam einfach freudestrahlend auf uns zu. Irgendwie hat sie sich selbst aufgemacht, die Welt zu erobern und wollte als Zeugin für diese ersten Schritte wohl nur die Katze dabei haben.

Kind entscheidet über Zeitpunkt zum Laufen


Nach einigen wackeligen Versuchen, die schnell wieder zum Krabbeln führten, hat sie nun, von jetzt auf gleich, das Laufen gelernt. Ohne mein Zutun, ohne irgendwelches Anfeuern. Ich finde es schön, dass meine Tochter sich einmal mehr in ihrem Tempo entwickelt. Mir war nämlich von Anfang an egal, ob sie das mit 12 Monaten, 14 oder 18 macht. Ich habe großes Vertrauen darin, dass mein Kind den für sie richtigen Zeitpunkt selbst bestimmt.

Laufen eröffnet neue Möglichkeiten


Was ich am Laufen lernen spannend finde ist der neue Radius meines Runzelfüßchens, der damit einhergeht. Denn plötzlich kann sie tatsächlich einfach weglaufen. Beim Krabbeln, so hatte ich das Gefühl, war sie immer noch gehemmt und hat mir vermittelt, dass sie sich nicht von mir wegbewegen möchte. Jetzt, mit dem Laufen, ist das vollkommen anders. Da läuft sie mir starksend einfach davon. Noch nicht schnell, aber ausdauernd. Ich freue mich schon unbändig auf Fange spielen mit ihr!

Schuhe kaufen für Kleinkind


Was auch neu für mich war: Schuhe kaufen mit einem Kleinkind. Was es da alles zu beachten gibt. Weil es ja zwischendurch doch mal recht kalt in Berlin war, kam ich um dieses Thema nicht herum. Zumal das Runzelfüßchen ja mittlerweile auch gern mal in der Bahn oder im Supermarkt laufen möchte. Von den warmen Füßen mal ganz zu schweigen. Also schnell rein in einen Schuhladen. Mir war wichtig, dass sie Schuhe super elastisch und warm sind. Ehrlich gesagt traf mich fast der Schlag, als ich mir die Preise für Kinderschuhe angesehen habe. Im Schnitt gab es nur Schuhe ab 60 Euro aufwärts. Für Schuhe, die vielleicht zwei, drei Monate halten. Ein echter Wahnsinn. Aber, das Glück war mit hold, ich konnte ein paar Schuhe ergattern, die von 70€ auf 20€ reduziert waren und meiner Tochter passten. Yeah. Auf diesen erkundet sie nun die Welt und Schritt für Schritt klappt auch das Laufen besser.

Kommentare:

  1. Diese Schuhpreise sind wirklich Wahnsinn. Und ich hab auch noch alle Schuhe vom Großen weggeschmissen, weil ich der Meinung war, dass diese nur einmal getragen werden dürfen. Sehe ich mittlerweile anders. Solang das Fußbett noch gut erhalten ist, gibt es da kein Problem mehr.
    Schade nur, dass man die Schuhe von 4-Jährigen nicht aufheben kann - zu sehr mitgenommen. :D

    Ich (ver-)zweifle bis heute noch beim Schuhkauf: welche Marke, Größe etc.

    Mir war immer eine sehr biegsame Sohle wichtig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich hatte irgendwie nie an solch horrende Preise gedacht. Das hat mich echt überrascht. Und mir ist, genau wie dir, die sehr biegsame Sohle wichtig. Die haben aber nicht alle. Ich habe heute hier ums Eck einen Second Hand Kinderklamottenladen entdeckt, der auch kleine Kinderschuhe führt. Da werde ich wohl demnächst drauf zurückgreifen. Denn da kann ich ja sehen, wie sehr getragen der Schuh ist. Im Internet wäre das jetzt z.B. nicht mein Fall.

      Wir sollten mal zusammen Schuhe kaufen gehen - für uns. Das ist sicher deutlich entspannter. Und ich erinnere mal an meinen Schuhtick... :)

      Liebe Grüße,

      Andrea

      Löschen
  2. Ui, die sind ja toll. Wo gab es die? Ich bin auch gerade auf der Suche!Viele Grüße, Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marie,

      die Schuhe gab es ein einem kleinen Schuhladen um die Ecke. Sie passen dem Runzelfüßchen allerdings nicht mehr. Wenn du also Bedarf hast, dann kannst du dich gern melden...

      Liebe Grüße,

      Andrea

      Löschen