Montag, 3. November 2014

Erster Geburtstag - das Runzelfüßchen feiert Geburtstag

Babys erster Geburtstag


Das Runzelfüßchen hatte Geburtstag! Das erste Jahr ist schon vorbei, und irgendwie bin ich froh und glücklich und kein bißchen wehmütig. Wir haben natürlich ihre erste richtige Party gefeiert und darüber will ich heute berichten.



Baby feiert ersten Geburtstag


Das Runzelfüßchen wurde ein Jahr. Traditionell ja die Zeit, in der sich Mamas und Papas an die ersten Momente zurückerinnern und das ein oder andere Tränchen verdrücken. Das finde ich rührend, aber, ich muss es gestehen, bei mir war es nicht so. Ich glaube nicht, dass mich das zu einer schlechteren Mutter macht, nur weil ich mich am JETZT erfreue und noch nicht in Erinnerungen schwelge. Vielleicht ist es auch noch nicht weit genug weg, die Geburt, die ersten anstrengenden Monate, das erste Lächeln, die schöne Zeit. Weil es doch jetzt auch wunderschön ist.

Jeder Tag mit Kind ist schön 


Ich freue mich über jeden Tag mit meinem Baby, da ist es noch nicht soweit, dass ich gerührt und sentimental bin. Ich werte das bei all den anderen Eltern überhaupt nicht ab, ich bin da vielleicht nur irgendwie anders. Und ja, ich frage mich auch mal kurz ob das jetzt schlimm ist, oder nicht.

Babys erster Geburtstag

Erste Geburtstagsparty


Jedenfalls haben wir fürs Runzelfüßchen natürlich auch eine erste Sause veranstaltet. Wir haben jedoch nicht all ihre zahlreichen Freunde eingeladen, sondern nur die Familie und zwei Freunde, die in meinen Augen so etwas wie Runzelfüßchens Paten sind (und das bis zu diesem Zeitpunkt wohl gar nicht wußten.)

Baby feiert Geburtstag


Da so ein Baby ja nicht bis in die Puppen feiern mag habe wir zum Brunch geladen. Jeder Gast hat etwas zum Buffet beigesteuert, so dass es auch für uns entspannter war. Und so saßen wir alle glücklich mampfend an Tischen, auf dem Sofa, in der Küche. Es war trubelig, das Runzelfüßchen im Paradies. Jede Menge Menschen die sie lieben, denen sie auf den Schoß krabbeln und denen sie ihre Tanzkünste vorführen kann. Die Geschenke die natürlich auch kamen waren für sie fast nebensächlich, ich denke aber, das wird in den nächsten Wochen kommen.

Mama ist kaputt


Ich habe mich gefreut mit allen zusammen zu sitzen, in all dem Babychaos. Dennoch, das ist etwas das ich nie gedacht hätte: Ich war am Ende total knülle. Während meine Tochter noch Stunden und Aberstunden hätte weiter feiern können war ich einfach nur kaputt. All der Besuch, das Reden und aufs Baby aufpassen raubt doch mehr Kraft als gedacht. Da bin ich direkt auf die nächsten Jahre gespannt, in denen dann ja auch andere Kinder ins Spiel kommen - also fremde, nicht eigene.

Wie waren denn eure Geburtstagsfeiern? Und wart ihr sentimental? Bin ich die eine Ausnahme oder ist das doch irgendwie normal?

1 Kommentar:

  1. Zuuufällig habe ich gestern die Fotos seines ersten Geburtstag eingeklebt (bin 3 Jahre hinterher *husthust*).
    Ich hatte dieses Gefühl auch nicht - mein Baby war dann einfach ein Kleinkind. Vermutlich auch mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass noch ein zweites Baby kommen würde. Vielleicht wird es beim zweiten Sohn eher rührselig.

    Du machst das doch richtig, nicht auf die Tränendrüse drücken und die schönen Zeiten genießen. Auch, wenn sie mit 12 Monaten kein Baby mehr ist, so ist sie noch deine wunderbare Tochter. <3

    AntwortenLöschen