Dienstag, 30. September 2014

Papa bloggt: Mit dem Baby ins Museum


Viele kulturelle Aktivitäten sind mit Babys tabu: Konzerte, Theater oder Kino sind nicht unbedingt babykompatibel. Theoretisch gibt es auch spezielle Baby-Konzerte oder Kinderwagenkino, aber die gibt es auch nicht in jeder Stadt. In meiner Elternzeit wollte ich unbedingt mit dem Runzelfüßchen ins Museum. Ich dachte, das wäre ein ganz tolle Idee.

Warum also ins Museum? Museen sind eher ruhige Orte mit wenigen Menschen. Wenn ein Baby schläft, hat es da Ruhe und wenn es wach ist, gibt es was zu gucken. So habe ich mir das vorgestellt. Also habe ich mir meine Tochter gepackt und wir sind zu einer angesagten Fotoausstellung gestiefelt. Als wir ankamen, sah ich schon die Riesenschlange. Damit hatte ich nicht gerechnet. Wir stellten uns auch an, aber das Runzelfüßchen wurde gerade sehr schläfrig. Nur in einer Warteschlange kann meine Tochter nicht so gut einschlafen. Also sind wir wieder aufgebrochen.

Neuer Versuch ins Museum

Warteschlange und müde Babys sind keine gute Idee. Eigentlich wollte ich das Thema schon abhaken. Aber mit einem ausgeschlafen Baby und zu einer anderen Zeit, wollte ich es nochmal versuchen. Nach kurzem Warten bekam jeder Besucher umsonst eine Fotokamera ausgeliehen, um die Ausstellung zu fotografieren. Ich machte Fotos von uns, von der Ausstellung selber und wir schauten uns alles an. Zugegeben: ohne Baby, hätte mir etwas mehr Zeit gelassen, aber so hatten wir trotzdem unseren Spaß.

Erinnerungsfotos umsonst

Am Ende der Ausstellung musste ich die Kamera abgeben, aber durfte den Speicherchip behalten. Auf dem Speicherchip waren zwar mehr Aufnahmen von meiner lachenden Tochter drauf als von der Ausstellung, aber das war für mich nicht schlimm. Wir hatten etwas schönes zusammen gemacht und noch kostenlose Erinnerungsfotos bekommen. Und ich hatte mir selber bewiesen, dass Museum und Baby doch eine gute Idee ist.
 


Kommentare:

  1. Liebe Andrea, du kennst ja mittelweweile mein Motto: Alles probieren, dem Kind etwas zutrauen, was dir spaß macht, amcht auch dem Kind Spaß usw....Ich war mit meinem Sohn sehr früh im Museum und er mag das immer noch total gerne...Kinder sind doch immer neugierig und je früher man sie an Kultur und Kunst gewöhnt, desto "normaler" wird es für sie..einfach machen, wa? ;-)) Ich wünsch euch noch viele, schöne und lustige Museumsbesuche!! LG Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nadja,

    genau wie du denken wir auch. Ausprobieren was geht. Und wenns nicht klappt, dann bestimmt zu einem späteren Zeitpunkt. Ich glaube nur, dass das unter Zeitdruck einfach schwerer wird. Jetzt in der Elternzeit stresst man sich ja viel weniger. Oder bleibt die entspannte Haltung bestehen?

    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen