Montag, 15. September 2014

Mama lebt ohne Uhr

Vor einiger Zeit habe ich darüber gebloggt, dass mein Baby Uhren total liebt. Leider so sehr, dass schon drei ihren Dienst verweigert haben. Ich hatte mir geschworen, erst dann eine neue Uhr zu kaufen, wenn das Runzelfüßchen kaum noch Interesse an Uhren hat. Aber irgendwie ist das leichter gesagt als getan.



Uhr vom Handy


So ganz ohne Uhr lebe ich natürlich nicht. Mein Handy zeigt die Zeit ja ganz prima an. Ich war aber schon immer ein Uhrenmensch, so richtig, echt, was am Handgelenk. Seit ich gelernt habe die Uhr zu lesen hatte ich eine um. Tag und Nacht, irgendwie, jeder hat so seine Schrullen, ist es mir wichtig auch nachts jederzeit zu wissen wie spät es ist.

Baby macht Uhr kaputt


Nun hat aber mein Baby die Uhren zerstört, mit ihrem Speichel benetzt und dadurch unbrauchbar gemacht. Und ich wollte mich an ein uhrenloses Leben gewöhnen. Das ist aber ganz schön schwer. So ganz ohne Uhr fühle ich mich irgendwie nackt. Ich habe Angst ständig zu spät zu kommen und etwas zu verpassen. Und das fühlt sich total blöd an.

Mama ohne Uhr


Nach über einem Monat ohne Uhr muss ich sagen: Ich werde langsam weich. Aktuell ist es wirklich so weit, dass ich mir überlege einfach eine neue Uhr zu kaufen und es drauf ankommen zu lassen. Vielleicht hat mein Baby inzwischen ja das Interesse verloren?
Ich will mir jetzt aber nicht aus Sicherheitsgründen eine Sportuhr kaufen, nur damit mein Runzelfüßchen die nicht kaputt kriegt.
Was meint ihr, soll ich es wagen? Und habt ihr vielleicht mit irgendeiner Uhr besonders kinderfreundliche Erfahrungen?

Leave a Comment: