Donnerstag, 24. Juli 2014

Babys Fortschritte - ein Grund zur Freude

Mein Runzelfüßchen entwickelt sich rasant. Manchmal sogar so sehr, dass ich gar nicht richtig hinterherkomme. Oder es gar nicht alles aufnehmen kann. Und dann gibt es da ja auch noch die ganze vielen Anforderungen, die mir gleich vollkommen egal sind.



Baby lernt Neues


Als ich meine Tochter vor zwei Tagen ins Bett gebracht habe zeigte sie ihre neuste Leistung. Sie kann sich aus dem Liegen heraus hinsetzen. Immer und immer wieder, zwei Stunden lang. Dann schlief sie irgendwann doch vollkommen erschöpft und glücklich ein.

Großartiges Baby


Als ich das später auf Twitter schrieb, mehr um von meinem Abend als vom Erfolg meiner Tochter zu berichten, waren die Reaktionen ganz anders als erwartet. Denn die vielen tollen Mütter und Väter da haben mir vor Augen geführt wie großartig das alles ist, was meine Tochter da so leistet. Nicht. dass mir vorher nicht klar war, dass es superdupermegagrandios ist, dass mein Runzelfüßchen sich hinsetzen kann. Aber an dem Abend war ich vom zweistündigen Abendritual doch etwas ausglaugt.

Twittersupport fürs Runzelfuesschen


Als Mama on the rocks, iAndrea, Frau Chamailion, Familienbetrieb, Extremotion und Yummy Mummy den Tweet favorisiert und eine Diskussion ins Rollen brachten, fiel mir das erst auf, dass die Leistung meiner Tochter für ihr Alter genial ist. Aber weil ich mich so überhaupt nicht informiere was ein Baby wann können muss /soll. Ich genieße einfach alles, was sie so lernt und ausprobiert, ohne das konkret einzuordnen. Diese Unbedarftheit sorgt dafür, dass meine Tochter vielleicht ein ganz kleines bißchen unbefangener aufwachsen kann. Weil mir Daten, Tabellen und Ansprüche egal sind.

Jedes Baby in seinem Tempo


Trotzdem ist es natürlich schön zu lesen, wie andere Babys sich entwickeln. Ich betrachte das nur nicht mit Neid, sondern freue mich mit den Eltern über das, was sie und ihre Kinder erleben. Ganz ohne Vergleiche.

Für die tollen Unterhaltungen bei Twitter und all die Inspiration, die auch daher kommt, bin ich aber sehr sehr dankbar!


Leave a Comment: