Montag, 12. Mai 2014

Erster Muttertag mit Baby

Muttertag Runzelfuesschen


Muttertag, da denke ich für gewöhnlich an meine Mama. Doch nun plötzlich war es auch für mich soweit. Das erste Mal... Selbstverständlich hat das Runzelfüßchen nichts vorbereitet, aber es war trotzdem schön, dieser Gedanke, der so langsam in mich einsinkt... Ich bin Mutter... Ich bin Mutter... Ich bin die Frau, die ihr Leben lang das kleine Runzelfüßchen beschützen wird, und dafür sorgen, dass es ihr gut geht.




Zum Dank: Extra wenig Schlaf


Jedenfalls begann dieser Tag sehr sehr früh. Um 5.00Uhr hatte meine Tochter plötzlich ausgeschlafen und wollte bespaßt werden. Nach dem Stillen zurück ins Bett gekuschelt. Um 8.00Uhr war dann alles zu spät, ich wurde davon geweckt, dass das Baby sich auf den Bauch gerollt hatte und nun meine Haare einzeln durchkostete.

Entspannter Tag


Nach dem Mittagessen sind wir dann zu dritt über zwei Flohmärkte geschlendert und habe uns einfach treiben lassen. Am Nachmittag kam noch eine Freundin mit ihrem süßen Fratz vorbei und die Kinder spielten herrlich. Das war vor allem deswegen schön, weil meine Tochter bis dahin eher immer nur gejammert und genörgelt hatte. Plötzlich aber, vor Publikum sozusagen, da drehte sie auf und war ein einziges Strahlen.

Geschenk zum Muttertag


Kurz vor dem Zubettgehen, als die Laune wieder auf den Tiefpunkt gerutscht war hatte das Kind dann aber ein Einsehen und das schönste Muttertagsgeschenk überhaupt: Sie nahm meinen Kopf in beide Hände, zog sich ran und gab mir einen langen, feuchten Schmatzer auf die Wange. Ich sag mal so: Best Muttertag ever. :)

Leave a Comment: