Donnerstag, 1. Mai 2014

Bedingungslos vertrauen

Vor kurzem ist das Runzelfüßchen Auto gefahren. Zum dritten Mal in ihrem Leben, und zum ersten Mal hat sie es aktiv wahrgenommen. Das erste Mal war die Fahrt vom Krankenhaus nach Hause, mit einem Taxifahrer, den ich fast angesprungen hätte für seine Art ein Auto zu bedienen. Das zweite Mal an Weihnachten, da hatten wir für die Fahrt zu meinen Eltern ein Auto gemietet, aber auch diese kurze Fahrt hat sie komplett verschlafen. Nun aber war sie wach.



 Baby im Auto


Wir wollten ins Umland, meine Eltern haben dort einen Garten und das Wetter sollte sonnigmild werden. Also das Runzelfüßchen in den Kindersitz geschnallt und los ging es. Sie fand das alles total spannend und brabbelte fröhlich vor sich hin. So 10 Minuten lang, dann war ihr langweilig und sie wollte was Neues machen. Mit großen Augen starrte sie mich eher missmutig an. Ich erklärte, dass wir mit dem Auto zu Oma und Opa fahren würden, und sie deswegen noch ein kleines Weilchen angeschnallt so sitzen bleiben müsste. Sie entschied sich für Schlafen, geht doch bei Babys irgendwie immer.

Mama schenkt Sicherheit


Wach wurde sie vor Ort, als Oma und Opa sie freudig begrüßten. Meine Tochter schaute irritiert zu mir. Ich lächelte sie an und erklärte fröhlich, dass wir nun am Ziel wären. Und meine Tochter vertraute mir und strahlte mit der Oma um die Wette. Es ist so schön zu erleben, dass mein Kind neugierig ist, die Welt kennenlernen möchte und sich gleichzeitig immer versichert, dass alles in Ordnung ist. Sie vertraut mir bedingungslos und weiß, dass ich nichts tun würde um ihr zu schaden. Deswegen ist es auch so großartig, wie sie sich, voller Zuversicht, auf neue Situationen einlässt.


Leave a Comment: