Montag, 5. Mai 2014

Babystyle: Süßes Frühjahrsoutfit





Das Runzelfüßchen ist ein schrecklich niedliches Mädchen. Nur scheint das nicht jeder zu erkennen. Weil ich sie nicht permanent in pink stecke. So wurde ich schön öfter gefragt ob ich nun ein Jungen oder ein Mädchen habe, die graue Hose und der türkise Body würden nichts verraten... Muss sie das denn?



Keine geschlechterspezifische Klamotte


Ich mag nicht unbedingt rosa - weder an mir, noch an meinem Runzelfüßchen. Das Dilema: Viele Babyklamotten jenseits der Größe 62 scheinen nur noch in pink und blau produziert zu werden. Das ärgert mich maßlos, denn ich will fröhliche, bunte Kinderklamotten OHNE diese Stereotypen... Aber nun ja, ich arbeite einfach mit dem, was ich habe und mixe das, genau so, wie ich es bei mir auch machen. Hier mal das, wie ich finde, hübsche Outfit für den Spaziergang am Wochenende.

Süßes Babyoutfit


Zuerst der Body - schrecklicher Aufdruck "Perfect Princess"... Aber nun denn, der Body war Teil eines Paketes, und alle anderen Bodys aus der Sammlung sind wild gestreift. Und den Aufdruck kann man ja verdecken...

Runzelfuesschen Babystyle

Nun, ran an die Hose. Ich mag ja eigentlich auch Strampler ganz gern, aber bei 68 ist da Schluss und das Runzelfüßchen geht einfach streng auf die 74 zu. Deswegen freunde ich mich langsam mit den Hosen an...
Diese süße Jeans ist die Leihgabe einer Freundin, deren Tochter da nicht mehr reinpasst.

Runzelfuesschen Babystyle

Weil ich nun aber diese Aufdruck so ätzend finde gibts noch ein kleines Shirt obendrauf. Das ist, wie ich finde, so schön geschlechtsneutral und niedlich.

Runzelfuesschen Babystyle

Alles in allem sieht das Spaziergeh-Outfit dann so aus. Für die, die sich fragen woher die Klamotten stammen:
  • Body: Erstings family
  • Jeans: H&M (Second Hand)
  • Shirt: H&M

Runzelfuesschen Babystyle

Leave a Comment: