Donnerstag, 13. März 2014

Rörörö und Hapü

Runzelfüßchen und ich können uns rasend gut unterhalten. Manchmal glatt für 20 Minuten. Und ich finde das großartig, weil ich das Gefühl habe, dass sie dabei ziemlich viel lernt.



Baby kommuniziert


Meine Tochter hat schon vor einigen Wochen entdeckt, dass sie nicht nur verschiedene Töne produzieren kann, sondern auch, dass die Lautstärke dabei variiert. Und das testet sie jeden Tag ein bißchen weiter aus.

Pühühü


Heute habe ich festgestellt, dass sie nicht nur gerne Töne macht, sondern auch andere Geräusche, die ich ihr vormache imitiert. Mein fröhliches durch die Lippen Gepruste hat sie kurz belacht und dann sofort selbst ausprobiert.

Lernen durch Nachahmung


Nicht nur, dass sie jetzt mit pfffüh und prrrr voll durchstartet, sie fordert mich auch immer wieder auf, ihr zu antworten. Also gebe ich einen Laut vor, sie hört ihn sich kurz an und macht ihn dann nach. Anschließend lächelt sie und wartet ab, dass ich wieder etwas erzähle. Auf diese Weise kann schon mal ne halbe Stunde vergehen, in der ich mich im wahrsten Sinne des Wortes bestens unterhalten fühle.

Leave a Comment: