Mittwoch, 26. März 2014

Baby schläft im Hotel



Runzelfuesschen Baby schläft im Hotel


So eine Reise mit Übernachtung bedeutet natürlich auch, dass das Runzelfüßchen mal in einem fremden Bett schlafen muss. Ich glaube, ich war aufgeregter als sie.

Zeit zum Schlafen gehen



Nach einem spannenden Tag mit Anreise und Stadterkundung mit Papa war es irgendwann Zeit fürs Bett. Das wurde uns vom Hotel gestellt. Nicht gerade das bequemste, aber nun ja, immerhin mussten wir das nicht mitschleppen.
Nachdem wir sie auf unserem Bett gewickelt hatten und sie sich vor Freude darüber kaum noch einbekommen hat war die große Stunde gekommen. Vorher hatte ich ihr das Bett ausführlich vorgestellt. Sie guckte interessiert aber skeptisch. Denn bis dato kannte sie ja nur ihr eigenes Bett, viel besser aber das von Mama und Papa.





Hinlegen und Schlafen


Das Runzelfüßchen war tatsächlich total geschafft und schlief fast augenblicklich ein. Nachdem wir festgestellt hatten, dass es ihr gut ging machten wir uns auf zum Restaurant. Dort gab es ein abendliches Zusammentreffen und da wir ja nicht in vollständiger Dunkelheit im Hotelzimmer sitzen wollten, gingen wir hin. Selbstverständlich mit dem Babyphone in der Hand.
Da wir im ersten Stock untergebracht waren, gab es kurze Wege und das Runzelfüßchen hätte im Zweifelfall sofort einen von uns neben dem Bett stehen gehabt. Statt zu weinen oder aufzuwachen schlummerte unsere Tochter aber bis zum Dessert. Nachdem das verschlungen war schlug das Babyphone Alarm und wir gingen zurück ins Zimmer. Und schlafen. Oder zumindest ins Bett, denn schlafen konnte ich nicht. Und das Runzelfüßchen plötzlich auch nicht mehr.

Hotelbett gleich Familienbett


Sie drehte und wendete sich wild umher und starrte mich irgendwann an. Da wir nun beide schlaflos waren tat ich das, was nicht nur sie, sondern auch mich beruhigt und holte sie ins Bett. Und siehe da, wir schliefen ein. Bis zum nächsten Morgen. Das Runzelfüßchen weckte mich mit einem herzhaften Lachen. Was gibt es Schöneres?

Frage an Eltern


Und noch eine Frage an die reiseerfahrenen Eltern: Wie macht ihr das denn mit den Kindern im Hotel? Licht an, Licht aus? Den Abend ganz leise flüsternd im Bad verbringen? Ich würde mich über Kommentare dazu sehr freuen. Die nächste Reise kommt bestimmt!


Kommentare:

  1. Liebe Andrea, bei unserem Lütten haben wir es tatsächlich mal so gemacht, daß wir das Babybettchen ins Bad gestellt haben. So hatte er Ruhe - und wir auch. :)
    LG, Annie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annie,

      na das ist doch mal ne Idee. In dem Fall wäre das, selbst wenn ich auf die Idee gekommen wäre, aber gar nicht gegangen, weil das Bad mini-mini-miniklein war. Und außerdem die blöde Klimaanlage da fröhlich vor sich hinföhnte... Aber beim nächsten Mal denke ich wenigstens an sowas.
      Vielen Dank und liebe Grüße,

      Andrea

      Löschen